YouTube für Mediziner… – Achtung, nichts für schwache Nerven!

Guten Morgen!

Durch den Link einer Leserin bin ich heute auf DIESER SEITE gelandet – und habe das Staunen gelernt. Ächt jetzt, ich hab schon davon gehört, daß es so etwas gibt, und auch bei YouTube schwirrt ja das ein oder andere, medizinisch angehauchte Video durch den Orbit, aber HIER gibt es Sachen, die gibt es gar nicht… :-0

Ich halte mich ja im allgemeinen für sehr abgebrüht, aber die Entwicklung eines (angeblich spätabortierten, also bereits im Mutterleib verstorbenen) Kindes aus Beckenendlage mittels des Kephalothryptors hat mich doch mal Schlucken lassen. Nein, ich werde NICHT verlinken, wer mag darf gerne selbst suche, aber bitte bei Ansicht des Videos dafür sorgen, daß keine Kinder oder seelisch instabilen Menschen im Raum sind, daß ist schon ganz schön hart…

Aber sonst ist diese Seite wirklich super (okay, ich bin jetzt nur mal über die gynäkologischen Links geflogen) – man kann sich von korrekter Brustuntersuchung über die Erstversorgung einer Episiotomie (Dammschnitt) bis hin zur Sectio alles mögliche anschauen – nee, gefällt mir.

In diesem Sinne – danke für den Link, C. und euch allen ein wunderschönes Wochenenede!

Advertisements

26 Kommentare zu “YouTube für Mediziner… – Achtung, nichts für schwache Nerven!

  1. Schluck…

    habe mir mal eine Sectio angeschaut… hatte schließlich 2 davon…

    bin aber doch froh, dass ich hinter dem Tuch lag…

    LG

    andrea

  2. spannende seite. danke für den link.
    kennst du „rückkehr nach missing“ von a. verghese? dort kommt auch ein kephalotryptor zum einsatz, wenn auch nicht „bis zum ende“. gerade gestern gelesen, zufall. spielt aber auch mitte des letzten jahrhunderts.

    sicher auch ein buch für dich: mit einer echt coolen gynäkologen als eine der heldinnen!

  3. Nee nee. Bis zum Ende des Videos hab ich’s beim ersten Versuch nicht durchgehalten. Vielleicht probier ich das später nochmal, die Neugier ist einfach zu groß.

    Aber so eine Geburt mal „frontal“ zu sehen, ist auch ganz schön spannend. Wahnsinn, wie das alles einfach so funktioniert *staun*

    Die Seite hat mich nicht zum letzten Mal gesehen. Danke für den Tipp.

  4. SCHÖÖÖÖN????
    Das ist aber jetzt nicht euer ernst????
    Das ist eine absolut rückschrittliche, veralterte SCHLECHTE Geburtshilfe die da dargestellt wird!
    Rückenlage… Epi…
    Also das geht absolut gar nicht!!!!! Da sehen heut zu Tage selbst VE und Forceps besser aus! Und spontane Geburten so???
    Josephine das hätte ich echt nicht erwartet…

    • Ganz ruhig, brauner, aber auch wenn es keiner hören will, 60% aller Frauen entbinden tatsächlich so. In Deutschland! Anderswo noch mehr. Und diese Seite erhebt nicht den Anspruch auf ökologisch korrekt abbaubares entbinden, sondern es geht um technische Vorgänge. Das ist eine medizinische Seite, und wenn du aufgrund dieser Empfehlung nicht bei mir entbinden möchtest, dann kann ich das leider nicht ändern.
      Ernsthaft- meinst du in meinen Fachbüchern steht etwas über 4-füsslerstand und Tönen bei wassergeburt? Lies mein Blog, dann weißt du, WIE ich entbinde! Moin!

  5. Also, ich hab interessiert auf der Seite geblättert, wieder was dazu gelernt, aber mir das Video mit der Kephalodings nicht gegeben, nur den Begriff nachgelesen. Und nun sind die Bilder in meiner Vorstellung noch vieeel schrecklicher!

    Fassen wir nochmal zusammen, auch wenn man im Internet so viele Sachen findet: In der Regel wird man schwanger und kriegt komplikationslos ein gesundes Kind!

    Ommmmm……..

  6. Nah fragt mich mal … ich hab Josephine den Link geschickt und sie zu diesem Vorgang da befragt.
    Ich bin zwar noch Stud. in der Vorklinik, würde aber gerne Gynäkologin werden.
    Nur, ob ich SOWAS könnte … shocking, echt.

  7. Für die Forceps-Geburt haben sie mich damals rausgeschmissen – jetzt weiß ich, warum; die konnten ja nicht wissen, daß ich nicht umfalle.

    Das Video, das du nicht verlinkst, wurde auf der Startseite angepriesen, aber irgendwie frag ich mich, warum muß der dem Kind jetzt den Schädel einschlagen – selbst wenns schon tot ist, es ist doch so gut wie raus??

  8. Yeah!
    Ich bin ein großer Fan von Youtube/OP-Videos.

    Eigentlich war ich auf Herzschmerzliedersuche und landete bei einer OP am schlagenden Herzen. Das hat mich dermaßen fasziniert. Wurde ja auch alles nett erklärt vom Doc.

    Von daher: Danke für den Link.

  9. Video über nen Kaiserschnitt gesehen. *urks*
    Man hat ja immer so gewisse Vorstellungen, aber das dann alles in echt zu sehen.

    Ganz krass, das muss ich erst verdauen.

  10. Hallo, ich bin echt hart im nehmen. Komme aus der Rettung bzw der Intensivpflege und mich haut so schnell nichts um. Aber Dass!!!!!! Ist schon absolut an der Grenze , zumal sich das ja auch jeder ansehen kann. Meine Frage dazu, Wo und Warum um alles in der Welt, gibt es einen solchen Umgang mit dem Ungeborenen, Bzw Todgeborenen und der Mutter??? Sie kann sich so, doch niemals von Ihrem Baby verabschieden. Wo wird denn sowas noch praktiziert???? Hatten sie die Geburt, nicht auch menschenwürdiger beenden können??? Und meine dringenste Frage, auch in Deutschland gibt es ja Vaginale Steiß bzw Beckenendlagengeburten. Eine meiner Freundin hat Ihr Kind auch so endbunden. Mit Vakuum ( am Po des Babys befestigt usw) Vorher, wurden allerhand Messungen des Beckens usw gemacht. Es hat alles geklappt und die Maus ist wohl auf.Meine Frage dazu. Wenn es trotz aller Messungen usw. In Deutschland unter einer Beckenendlagengeburt, doch zum Missverhältnis Kindlicher Kopf- Mütterliches Becken usw kommt und die Geburt soweit fortgeschritten ist, was wird dann gemacht??? Bei meiner Freundin wurde damals von Kaiserschnitt( Wohl in meinen Augen nicht so wirklich möglich), Durchtrennung der Symphyse oder Zurückschieben des Kindes gesprochen. Mal ehrlich, die Gefahr schwerer Koplikationen für das Kind sind doch riesig. Auf jeden Fall, die Gefahr das es zu massiver Sauerstoffunterversorgung kommt oder? In dem Krakenhaus, in dem ich entbunden habe, wird die Vaginale Geburt der Kinder auch aus Beckendlage propagiert. Und den Frauen, immer wieder schmackhaft gemacht und sie werden wirklich mit so ziemlich allen Mitteln, in diese Richtung geträngt. So richtig verstehen, kann ich das allerdings nicht, mir wäre das zu Gefährlich. Aber ich denke das, dass sich gut macht im Bericht über die Geburtsabteilung, wenn man viele Kinder in Bechenendlage vaginal entbindet.

    • also, mal ganz zu anfang: geboren werden IST gefährlich. immer noch. überall. denn so selten dieses thema auch angesprochen wird und so häufig dieses procedere sekündlich weltweit von statten geht, so gibt es doch immer eine bis mehrere variablen, die man einfach nicht beeinflussen KANN, egal wie sicher geplant.
      es sind schon frauen bei „simplen“, geplanten kaiserschnitten „auf dem tisch“ geblieben – wie kann das sein, wo doch kaiserschnitte angeblich sooooo sicher und ungefährlich sind? sind sie eben nicht. jede op hat ein restrisiko, jede spontane entbindung auch, für mutter UND kind, und völlig nebensächlich, ob schädel- oder steißlage.
      und massive sauerstoffunterversorgungen gibt es auch immer wieder. SO_IST_DAS_LEBEN. manchmal grausam.

      ich verstehe und propagiere das abschiednehmen von tot geborenen kindern, aber in diesem fall geht es primär um das leben der MUTTER – das kind muß raus, und egal von welcher seite man dieses drama beendet hätte, wäre es aller wahrscheinlichkeit nach nicht schön geworden. sicher hätte man einen kaiserschnitt-versuch unternehmen können, aber dann muß das kinder erstmal wieder von UNTEN in die gebärmutter hinein geschoben werden. kein wirklich einfaches unterfangen und mit nicht wenig risiko für die mutter behaftet (vor allem was mögliche weitere schwangerschaften anbetrifft.

      diese frau wird sich sicher nicht mehr von ihrem kind verabschieden können, aber dafür wird sie aller wahrscheinlichkeit nach WEITERE kinder haben können. mal ehrlich – was ist besser???

      und sorry, deinen letzten satz find ich extrem unüberdacht, denn jeder halbwegs seriöse geburtshelfer wird den teufel tun, sich vaginale beckenendlagen-entbindungen auf die fahne zu schreiben, weil es sich „gut im bericht“ macht. das muß man KÖNNEN, denn wenn man es nicht kann, kann man höchsten die klageschrift des kindlichen anwalts weitergeben. herrjeh, denken hilft manchmal….

  11. Also ich fand das Video jetzt nicht soo schlimm, lag wohl auch daran, dass die Qualität nicht so gut war.
    Und die Seite ist wirklich super, die kommt direkt in die Favoriten.

    Was übrigens auch toll ist, ist http://www.orlive.com/. US-Seite, bei der man auch Livestreams von genau jetzt stattfindenden OPs angucken kann. Gab da auch schon vaginale Cholecystectomien u.Ä.

  12. Ich muss gestehen, dass ich das Video dazu da nicht finde. Aber eine Google-Suche zu „NOTES Operation“ (Natural Orifice Transluminal Endoscopic Surgery) bringt einem einige interessante Ergebnisse in Schrift und Video. :D

  13. Ich habe das mal am Pferd gesehen. Selbst wenns nur ein Film ist, wird einem etwas mulmig, wenn das Fohlen als Bausatz aus der Mutter gezogen wird… Da kann man aber wenigstens ganz nüchtern wirtschaftliche Gründe vorschieben – aber dass solch eine OP auch beim Menschen nötig sein könnte… (andererseits…)

  14. tja, klingt vielleicht hart. Und ich habe vorher nachgedacht. Ganz sicher. Sonst hätte ich diese Frage ja nicht gestellt!!!! Mich wundert es auch, aber hier, in der Klinik wird leider damit geworben!!!! Genauso wie mit natürlicher schmerzmittelfreier Geburt. Oder Klinik der Natürlichen Geburt. Ich spreche es den Geburtshelfern hier, ja auch nicht ab über das gewisse Können zu verfügen!!! Mir persönlich wäre es nur zu gefährlich damit zu werben. Und anders, war es auch überhaupt nicht gemeint. Bzw. vertritt ja deren Werbung nicht meine Meinung. Das habe ich, mir ja nun nicht ausgedacht. Deshalb bitte die Schelte auch nicht an mich. Und natürlich hast Du recht, auch wenn es sehr grausam ist, eine Geburt wie in diesem Video zu beenden. Ist es für die Mutter besser, noch weitere Kinder bekommen zu können als keine mehr. Denke ich war so geschockt, von der Vorgehensweise in dem Video, dass sich mir all diese Fragen gestellt haben. Entschuldigung, wenn es falsch ankam.

  15. Mich würde interessieren, warum dieser Kephalothryptor eingesetzt wird??? Das mag sich jetzt absolut merkwürdig und / oder unwissend anhören (bin ich ja auch), aber ging die Geburt einfach nicht mehr auf normalem Wege weiter, oder steckte das Köpfchen fest? Hab deinen Link zu diesem Instrument auch gelesen, aber es hilft mir nicht viel weiter. Jedenfalls hat mich das wirklich schockiert.
    Würde mich sehr über kurze Aufklärung zu diesem Punkt freuen, vielleicht kannst du mir ja helfen.
    Ich schaue hier übrigens sehr gerne vorbei, sehr toller Blog und Wahnsinns Arbeit, die du leistest.
    Viele Grüße, V.

  16. Hilfe mir reicht scvhon die Beschreibung des Instumentes..das Video werd ich mir lieber nch ansehen…Gott sei Dank kam mein kleiner Brocken ( 53cm, 4030g, 36cm KU) ohne Probleme, Verletzungen meinerseits und Schmerzmittel auf die Welt. Und das obwohl ich relativ klein bin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s