BRUTAL SCHLECHTE LAUNE!!!

Heute hab ich ungelogen fast 10 (in Worten: ZEHN!) Stunden gebügelt! Hab mich quasi in Rage geplättet, und obwohl ich das eigentlich ganz gerne mache (zur Zeit zum Beispiel zu Kate Walsh und „Privat Practice“), damit außerdem immer gut runter kommen kann, wurde meine Laune minütlich schlechter.

Der Grund dafür ist mal wieder mein geliebter Arbeitsplatz, Ort der Heldentaten, Heimat der Faulenzer und Drückeberger.

Es ist Freitag, 15 Uhr, ich trete fristgerecht und (wie immer) superpünktlich meinen Dienst an – miese Meldung Nummer 1: Die Abrechnung liegt vor, und man hat mir neben meinem (ohnehin schon recht dezimierten, weil dreivierteltem) Grundgehalt KEINEN CENT EXTRA bezahlt. Will heißen: der komplette Vormonat samt doppel-gerechneter Feiertags- und jeder Menge sonstiger Dienste NICHT ABGERECHNET!!! Ich nehm mir eine Runde Schnappatmung, dann das Telefon und nach kurzem *Tüdelütütüt* hab ich die nette aber komplett sinnbefreite Dame der Personalabteilung dran:

Ich: „Hallo Frau Personal, ich hab zu wenig Geld auf meinem Lohnzettel!“

Sie: „Ach, ja, da ist uns ein kleiner Fehler unterlaufen – das Geld bekommen sie dann im nächsten Monat mit drauf!“

*TiefLuftHol*  *BisHundertZähl*  *Ausatme*

Ich (gepresst): „Frau Personal – ich MÖCHTE aber keinen Monat auf mein Dienstgeld warten, ich hab nicht wenig dafür gearbeitet (ich schwöre – alles nachzulesen in meinem schönen, neuen Blog… ;)), dann darf ich auch erwarten, pünktlich dafür bezahlt zu werden…!“  – zumal der S**-Haufen mir schon zum dritten Mal die versprochene Aufstockung der Dienste nicht gezahlt hat – Begründung: „Wir haben den falschen >Button< erwischt!!!! Neeee, is´ klar – soll ich ihnen mal sagen, was passiert wenn ICH den falschen Button drücke? Soll ich? SOLL ICH???? Kann ich gleich hier machen!!!!!!!! *schnauf*

Langer Rede sowieso kein Sinn – ich bekomme mein Geld irgendwann. Oder später – man kanns nicht so genau sagen. Mann, bin ich geladen…

Aber es wird noch schöner – das war nur das Vorspiel!

12.15 Uhr, ich rufe Wilma (meine Kollegin) zwecks Übergabe an – Wilma kommt, drückt mir das Diensttelefon in die Hand, nuschelt etwas von „Patientin aufgenommen aber nicht untersucht“ und will sich schon verzupfen, als ich sie (NOCH schlechter gelaunt als vorher) zurückrufe: WAS für eine Patientin hat sie wo und warum aufgenommen und aus welchem Grund ist die Gute noch nicht untersucht???? Das kann Wilma mir nun auch nicht sagen, denn eigentlich soll ich ja dringend in den OP kommen – Wundrevision bei einer 180 kg-Frau, und Wilma kann heute „beim besten Willen“ nicht mehr in den OP – sie hat ab Montag Urlaub, und ihre Nägel sind schon frisch gemacht…

Sprichts, wedelt mit ihren Goldglitzer bestückten, French manikürten Griffeln vor meinem Gesicht herum und entfleucht gen Ausgang.

Ich bin in Mörderlaune, ich schwöre.

Im OP steht Dr. Klitschko mit langem Gesicht vor der riesigen, sekundär nicht wirklich schön heilenden Diabetes-Adipositas-Wunde unserer Dicken und flucht wie ein Bauarbeiter. Ich verstehe nur Bruchstücke, aber Fakt ist wohl, daß er genau so wenig Lust auf den ganzen Mist hier hat, wie ich. Hilft aber alles nix – das Mädel muß nach Wochen der Konservierung und Vacuseal-Therapie jetzt endlich mal wieder nach Hause, also machen wir uns nach konsiliarischer Unterstützung durch die chirurgischen Kollegen daran, die Restnekrose aus dem handtuchgroßen Wundgebiet der Dame zu kratzen, um dann alles schön säuberlich mit einzelnen Rückstichnähten zu versorgen. Eine Arbeit für jemanden, der Mutter und Vater erschlagen hat…

Um 15.30 Uhr sind wir endlich fertig, und ich mache mich auf meinen ersten Rundgang über Station. Die Patientin, welche Wilma mir un-untersucht angedreht hat, hält bereits den ganzen Laden auf Trab – Arbeitsdiagnose ist „rechtsseitiger Unterbauchschmerz bei fraglicher Hyper- und Dysmenorrhoe!“ Als ich die junge Frau fertig untersucht habe, revidiere ich in: „rechtsseitiger Unterbauchschmerz ohne gynäkologisches Korrelat – V. a. Magen-Darm-Infekt!“ Da die Gute noch im Vollbesitz ihres Blinddarmes ist, stelle ich sie meiner Lieblingschirurgin konsiliarisch vor, die mein „gynäkologisches“ gegen „chirurgisches“ tauscht und mit meiner Verdachtsdiagnose mitgeht. Ich bin STINKEWÜTEND!!! Wenn Wilma nur einen einzigen, manikürten Finger an diese Frau gelegt hätte, wäre sie aller Wahrscheinlichkeit nach erst gar nicht auf meiner Station gelandet, und ich hätte mich auch nicht mit ihr herum schlagen müssen – denn die Frau ist ECHT anstrengend: im 5-Minuten-Takt klingelt sie ab 18.30 Uhr nach der Schwester – ihr sei schlecht, sie habe Schmerzen, sie habe heiß, dann wieder kalt, dann wieder schlecht und zu guter Letzt Schmerzen! Vomex hilft nicht, Ibu hilft nicht, Novalgin hilft nicht, MCP hilft nicht, Dipi hilft nicht, Zofran hilft nicht…. – Rauchen geht – halbstündig!!! Danach fängt die Leier von vorne an…

Die Frau ist nicht-insulinpflichtige Diabetikerin, aber der Zucker ist okay. Genauso wie Labor und Urin. Schwanger ist sie nicht, und der Schall war unauffällig.

Um 2.30 Uhr bin ich am Ende – und Pumuckel, die Nachtschwester auch. Während ich also mein obligatorisches Gute-Nacht-Dienst-Baby durchs Kinderzimmer schaukele, telefoniere ich nebenbei mit der diensthabenden Internisten – was sich in etwa so anhört:

Ich „Hallo, hier ist Dr. Josephine, Gyn – ich habe folgende Patientin, und vielleicht fällt IHNEN noch irgendetwas schönes ein???“

Sie „Hallo, ich bin Dr. Frischfleisch, leider muß ich meinen Oberarzt anrufen, denn ich bin ganz neu und kann noch gar nix!“

*gggggg*

Okay, ist legitim – wir haben alle mal angefangen. Keine zwei Minuten später rappelt das Handy – die Internistin:

„Mein Oberarzt hat gesagt, wir übernehmen die Patientin NICHT!!!“

„…??????????????…“

Ich: „Süße, ich hab nix von übernehmen gesagt – es ist mitten in der Nacht, ich bin ja nicht doof – ich wollte wissen, ob es irgendetwas Gutes gibt, damit die Frau das Kotzen dran gibt?!“

Sie: „Oh, tut mir leid! Aber probieren sie es doch mal mit Haldol…?!“

Coole Idee!!! Und siehe da – Babys Idee funktioniert: eine halbe Ampulle Haldol auf 100ml als Kurzinfusion, und die Frau vergisst sogar das Rauchen… *ggg*

Aber eins sag ich euch – morgen mach ich Wilma zur Minna. Und DANN geh ich zur Personal-Abteilung. Bin ICH geladen!!!!!…..

Advertisements

5 Kommentare zu “BRUTAL SCHLECHTE LAUNE!!!

  1. Yippie!
    Der neue Eintrag im neuen Blog! *freu*

    Ich wünsche viel Power beim Personalabteilungsgespräch ….

  2. Das klingt sehr nach WUUUUSAAAAAA… Manchmal braucht man keine Feinde, man hat ja Kollegen. *g*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s