Long time no see…

…ihr Lieben,

ich bin noch da!!! Hurra! Aber irgendwie kam ich die ganze Zeit nicht wirklich zum schreiben. Der Gründe hat es viele, doch bevor ich anfange, euch zu langweilen, steig ich mittig ins Geschehen ein: mit dem heutigen Dienst. Willkommen im Arbeitswochenende!!!

Dieses fing schon insofern traumhaft *hust* an, da Dr. Malucci heute mein Hintergrund ist. Wie konnte das passieren, fragt ihr euch? Ja, ich mich auch…! Der Chef weilt auf Fortbildung an einem fernen Ort, meine Oberärztin fröhnt irgendeinem Familienfeste, Oberarzt zwei hat gerade ausnahmebedingt Urlaub, und so blieb in unserem kleinen Hause nur noch der letzte Mann mit anerkanntem Facharzt übrig: Malucci, die faule Socke.

Als ich das Haus um 12 Uhr betrete, fällt mir Schnegge – vor Dankbarkeit über mein Erscheinen fast weinend – in die Arme, drückt mir einen riesigen Aktenstapel und eine nicht minder große ToDo-Liste in die Hand, um sich dann mit erleichterndem Aufseufzen vom Acker zu machen. Es sei ihr gegönnt, schließlich war sie den morgen über mit Dr. Ich-kann-alles-und-mach-gar-nix allein auf weiter Flur, was bedeutet, das sie die komplette Visite UND die Ambulanz UND die Chemos gänzlichst im Alleingag gemacht hat – während Malucci sich in aller Seelenruhe bis Viertel vor Drei die **** geschaukelt hat, um sich dann geruhsam aus dem Staub zu machen. Auch schön.

Ich hab dann erstmal 4 Patientinnen entlassen und die passenden Briefe diktiert, im Anschluß aus einer „Verdacht-auf-Blasensprung“- eine „Vorzeitiger-Blasensprung“-Schwangere gezaubert, selbige einkassiert und aufgenommen, bevor ich eine dreiviertel Stunde damit zubrachte, einer völlig unterbelichteten Erstgebärenden den Sinn der täglichen CTG-Kontrolle bei Übertragung näher zu bringen. Nachdem sie mich die ganze Zeit über völlig sinnbefreit angestarrt hatte, meinte sie zum Abschluß meines Monologes lediglich: „Abba i moag heit fei scho noch in dr Sonnen liegen!!!“… *arrrghl*

Die nächste Schwangere ist 17, kommt diese Woche zum fünften Mal (!!!) mit fraglich vorzeitigem Blasensprung (28. SSW….) in unsere Ambulanz und will auch heute nicht verstehen, daß wir das Kind nur aufgrund eines nicht bestätigten Verdachtes (Amnicheck negativ) keinesfalls jetzt schon auf die Welt holen können – auch wenn sie dreimal keine Lust mehr auf Schwanger und dicken Bauch hat. Maulend zieht sie von dannen, und ich bin mir sicher, der nächste Besuch wird nicht lange auf sich warten lassen…

Im Kreißsaal geht es derweil munter weiter:

– ein unglaublich sympathisches Pärchen, sie Erstgebärende über Termin mit riiiiiiiiiiiieeeesigem Bauch (aber auch riiiiiiieeeeesige Frau und nicht minder riiiiiieeeesiger Mann) mit tatsächlichem Fruchtwasserabgang am Morgen aber ohne Wehentätigkeit, und

– nicht minder sympathisches, aber deutlich weniger massiv gebautes Duo, kein Blasensprung, dafür aber mit Wehentätigkeit – beide Schwangeren befundmäßig weit entfernt von Gut und Böse (geschweige denn Entbindung)… – and last but not least

– türkisches Ehepaar mit Blasensprung und Wehentätigkeit, Muttermund bis auf Saum vollständig, Köpfchen tief auf Beckeneingang.

Gegen 17 Uhr haben OsoleMia und ich eine wunderschönes, dunkelhaariges Baby über intakten Damm geboren und zum Dank vom Papa des Kindes umgehend eine Mega-Großfamilien-Bestellung Mac Dreck erhalten, welches wir schwesterlich mit Obelix (weitere Lieblingshebamme) teilen, während wir ausführlich alle möglichen Lästerthemen durchhecheln. SO kann Dienst immer sein – die milde Abendsonne fällt hübsch gülden durch die halb geschlossenen Jalousien des Kreißsaalbesprechungsraumes, während wir genüßlich Burger und Pommes in uns hinein mümmeln und mit reichlich C.ola hinunter spülen. Erst gegen 19 Uhr bimmelt das Diensthandy erneut und wir lösen die Runde schweren Herzens auf.

Jetzt ist es 19.35 Uhr, ich werde mich ein wenig vor die Kiste werfen, in der Hoffnung, noch ein wenig Entspannung vor der freitäglichen Abend-Notfall-Runde zu bekommen. Und ein bisschen Daumen drücken – für zwei schöne Entbindungen und eine ruhige Nacht. Sonntag dann mehr!

Advertisements

2 Kommentare zu “Long time no see…

  1. Hmpf, warum bringt uns nie einer Essen mit? Außer dem Pizzalieferanten??? Wir hatten ja auch schon mehrfach verunfallte Pizzalieferanten. Die Pizza, die die ausliefern sollten, landete aber noch immer beim Kunden bisher und nie bei uns *grummel* Immerhin: das ist mal Hingabe an die Kunden! Die Pizza wird ausgeliefert! Schei*egal, ob dabei ein Lieferant drauf geht! *g*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s