Samstag = DienstTag

Mal ernsthaft – ich mag meinen Job. Er nährt mich redlich, ich komme mit netten (und nicht so netten) anderen Menschen in Kontakt, er ist gesellschaftlich leidlich anerkannt (meine Schwiegermutter findet mich seit erfolgreich bestandenem 3. Staatsexamen NOCH netter als vorher *ggg*) und sowohl mein Hund als auch mein Pferd (so ich denn irgendwann ein Pferd haben werde…) sind  ganz ohne mein Zutun schon in meiner Ärztehaftpflicht mitversichert. TOLL.

Aber alle, die noch Zeit zum Absprung haben, ihr Erstis, Vor-Physikanten, ihr Zweifler und Harderer – JETZT mal vortreten und Lauscher auf: DIENST AM WOCHENENDE IST SCHEI**E!!! Ehrlich jetzt. Tut euch das nicht an, geht  und studiert Grundschulpädagogik oder Ethnologie, werdet meinetwegen Kartengeber im Spielcasino oder – wenn es denn unbedingt die Medizin sein soll: PATHOLOGE!!! Warum?

Es ist 15 Uhr, Samstagmittag, keine Entbindung weit und breit, unter dem Dienstzimmer fährt die neu erworbene, gebraucht gekaufte und nicht schallisolierte Klimaanlage der Klinik gerade polternd und jammernd die Maschinen hoch, während die total verdreckte Assi-Mikrowelle vibrierend ihren Regal-Standort zu wechseln versucht.

In der Ambulanz tummeln sich einige vereinzelte HWIs (locker bleiben – keine Hinterwandinfarkte, wir sind hier in der Gyn: HarnWegsInfekte), vorzeitige Wehen ohne Muttermundswirksamkeit und übelst riechende Wundspülungen (bah – DAS war echt Körperbeherrschung…).

Okay, ich gestehe, es ist mein zweites Wochenende in Folge – Kollegenmangel sei dank – und das auch der Montag wieder DienstTag ist, macht die Sache nicht besser.

Ich könnte jetzt nett Zuhause liegen, auf meiner Couch, und mein Weihnachtsbuch lesen (Weihnachten 2001…) oder Wii spielen (ich könnte Wii-Gyn entwickeln…). Ich könnte auch einfach nur eine Runde schlafen, ohne das mein Innenohr von Klimaanlagenschwingungen jenseits der 1000 Dezibel dauermalträtiert wird. Aber nein. Ich sitze hier. Und will heim.

Zusammenfassung: Sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt! Dienste sind manchmal doof, und am Wochenende fast immer. Man fühlt sich ein wenig wie auf Alcatraz, nur ohne die schöne Aussicht nach San Francisco rüber. Und das Essen dort kann auch nicht viel schlechter sein…!!!

Genug gejammert, denn: eigentlich mag ich meinen Job ja…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s