ChaosGästebuch

Eines ist ganz sicher – ich bin Ärztin und ich liebe meinen Job. Mal mehr, mal weniger, aber immer noch so sehr, dass ich mir keinen besseren Beruf vorstellen kann.

Die Geschichten, die ich hier wiedergebe, sind nicht real und so, wie ich sie aufschreibe, nie geschehen. Aber sie KÖNNTEN genau so passiert sein. An jedem beliebigen Ort der Welt. Zu jeder Zeit.

Denn überall arbeiten Mediziner tagein-tagaus tapfer im Chaos. Wir wollen das so. Und wir mühen uns. Ächt jetzt! :)

336 Kommentare

336 Gedanken zu “ChaosGästebuch

    • Hallo Josephinechaos,

      ich bin zwar im ähnlichen chaos(hebamme im level I Haus), aber dein blogg versüßt mir meinen morgendlichen kaffee mehr als jede tageszeitung.
      daher hätte ich gerne das passwort, um weiter mitlesen zu können.

      viele grüße!

      • Hallo, ich (Hebamme, zwei kleine Kinder) habe heute ihr Buch in einem Zug weggelesen. Da mein Jüngster heute mit Fieber den gesamten Tag auf meinem Bauch lag, hatte ich schließlich auch keine andere Wahl. Danke, Danke, Danke. Sie haben mir den Tag gerettet. Mein Sohn sah das vielleicht etwas anders,,wenn er von meinen Lachkrämpfen geweckt wurde.
        Bitte mehr. Vielen Dank

    • Hallo, habe diesen (dieses?) blog vorgestern zufällig entdeckt und bin ganz begeistert! Muss man eigentlich besondere Kriterien erfüllen, um an das Passwort zu kommen? Würde sehr gerne auch die anderen Einträge lesen…

      • Hallo,
        ich bin Krs. und möchte super gerne auch die geschützten Berichte lesen…Kannst du mir das PW senden?
        Achja , dein Blog ist sooooo toll…Ächt jetzt :-)

        Danke

    • Hallo!
      Lese deinen Blog nun schon seit Monaten fleißig mit und wollte mal wissen, wie man an das Passwort für die geschützten Berichte kommt? *auf dem Schlauch steh*

    • Liebe Josephine!

      Bin soeben über deinen Blog gestolpert und habe ihn einmal von vorne bis hinten durchgelesen.
      Und bin schon jetzt ein absoluter Fan, als angehende Hebamme versüßen mir die Einträge in Zukunft sicher so manchen Tag!

      Da ein paar Artikel passwortgeschützt sind, wollte ich fragen, ob ich es auch bekommen könnte, damit ich ALLE der genialen Einträge lesen kann.

      Liebe Grüße!

      • Hallo Josephine,
        nachdem ich dein Buch innerhalb einer Nacht verschlungen habe und mich Google zu deinem Blog geführt hab, kann ich einfach nicht mehr aufhören mit lesen :) ich amüsiere mich köstlich über deine Beiträge und dank der genauen Personenbeschreibung hab ich auch jedesmal Bilder im Kopf, wie z.B. G-V, Bambi, Fred oder FvS aussehen :)
        Danke und bitte: Don’t stop the Blog!

        Grüße,
        miss_rockabilly

        PS: auch ich würde gerne die passwortgeschützten Beiträge lesen, allerdings fehlt mir wie meinen Vorschreibern auch das Passwort…ich bedanke mich schonmals im Voraus dafür! :)

  1. Schicke Seite:)

    ich werd in beiden mal hin und her lesen:)

    Sag mal liebe bald-Gyn…wie lang geht deine assi-zeit denn noch? und was machst du danach? in der klinik bleiben oder noch mehr wahnsinn in der eignen praxis erfahren?

    liebe Grüsse:)

    • Liebe Franzi,

      ich hab noch knapp 2 Jahre bis zum Ende – und wenn alles so läuft, wie ich es gerne hätte, dann brauch ich noch gaaaaaaaaaaanz lange Babys, OPs und Kreißsäle… :)

      • Dann wünsch ich dir nur das allerbeste für die tollste “Abteilung” der Medizin :D
        Ich werd dann an dich denken wenn ich irgendwann mal meine Assi-zeit weg habe… wenn ich jetzt mit dem Studium anfange bin ich 27. Ääähm. Hoffen wir doch mal dass ich mit 2 kleinen Kindern nicht ganz so rumbummel und fertig bin, bevor meine Fruchtbarkeit ihren Zenit überschritten hat :D
        Göttergatte im OT “wenn du studierst, gibts kein 3. Kind” heul…. ich frag in 5Jahren nochma wenn unsere kids 6 und 5 sind ;)

      • Midden aussem Lebn: ich sitz hier auch in meinem L1-KRS als diensth.OÄ und hypnotisiere CTGs und rate dir trotzdem: bleib wo Du bist, der Rest ist langweilig…….

  2. Hey, schöne Seite!:) Wie alt sind deine Kinder denn, wenn ich fragen darf? Hast du dafür pausiert oder sie vor beginn der Weiterbildung bekommen?
    Willst du in der Geburtshilfe bleiben, wenn du den Facharzt hast? Bin da neugierig, weil mich interessiert wie man das am besten managed.^^
    Liebe Grüße, Ava

  3. Liebe Frau Dr. Chaos, Supergyn, Hochleistungsmutter,
    seit Tagen vernachlässige ich meine Pflichten, bin ebenfalls Hochleistungsmutter, wenn auch ohne Halbtagsgynäkologie :-) Ich gucke meinen Mann nicht mehr an, füttere meine Kinder nicht mehr und klappe “nur mal schnell” mein Notebook auf (nix Mac, nur Dell), um in Deinem Blog zu lesen. Was für ein Wahnsinnsritt. Bin jetzt bei Frühjahr 09 am rückwärtslesen und habe schon Angst, dass es bald zuende ist.
    Knüller.
    Ich gelobe, meine Sozialkontakte bald wieder aufzunehmen.
    Liebe Grüße
    Silke

  4. Liebe Josephine,

    auch ich möchte dir ein paar nette Grüße hinterlassen. Von Mutter zu Mutter. Ganz toller Blog, dein Schreibstil gefällt mir besonders gut.

    Alles Gute und mach weiter so.

    Anna

  5. Hallo du,
    danke für deine Antwort bei Ava zu meiner Dusch-Frage :D
    Ich hatte gehört, dass man wegen dem warmen Wasser nicht duschen soll, weil das die Nachblutungen fördern kann und das am Hals ja generell ein Problem ist.
    Aber dann bin ich ja beruhigt ^^
    Hast du vielleicht auch Antworten zu den anderen Fragen? ;) Würd mich sehr freuen!
    Liebe Grüße

  6. Nun verfolge ich deinen Blog seit kurzer Zeit und ich bin jeden Tag aufs neue gespannt, was mich bei dir wieder für neue Geschichten erwarten! Herrlich erheiternd, manchmal schwarz aber fröhlich – kurz: genau das, was mir gefällt :) Danke für die tolle Unterhaltung, ich habe dich gleichmal in meinen Blogroll aufgenommen…

    Liebste Grüße aus Berlin ;D

  7. Hallo,
    habe dich über einen andern Blog gfunden und nehm dich in mein Blogeroll. Ich bin Kinderkrankenschwester, habe lange als Altenpflegerin gearbeitet undbändige jetzt 2 eigene und 2 Tageskinder. Musste teils echt heftig lachen, einiges kommt mir im Ansatz bekannt vor.
    Liebe Grüße
    Steffi

  8. Mal was ernsthaftes: Ich bin zu doof eine Mailfunktion zu finden.
    Ich bin einer von den Futzis, die nachts um drei rausgehauen werden um einen PDK zu legen.
    Da man aber nie so recht in die anderen Fächer Einblick hat… Wie soll die aussehen?
    Differential-Analgesie ist kein Thema, 0,25 Carbo und gut (Sollte ja eigentlich nur die C-Fasern umholzen, aber B ist oft genug auch dabei)…
    Hm. Nach der Lektüre deines Blogs…. mix ichs in Zukunft gleich mit Sufenta.
    Dann sollte die Mitarbeit der Schwangeren besser möglich sein. *grübel*
    Egal, man lernt nie aus.

  9. Die letzten 2 Stunden habe ich damit verbracht, völlig fasziniert in diesem Blog zu lesen. Wenn Du ein Buch herausbringen würdest, ich würde es sofort kaufen!

  10. Liebe Frau Doktor Josefine,

    ich bin seit einigen Monaten großer Fan dieses Blogs. Zuerst von China aus – jetzt bin ich aber wieder zurück in Deutschland. (Nur weil ausländische Leser mal Thema waren…)

    Tolle Geschichten, ein klasse Schreibstil und eigene “Betroffenheit” (selbst schwanger ;-)) lassen mich hier fast jeden Tag nach neuen Geschichten schauen. Schade, dass es zur Zeit kein tägliches Update gibt. Kann man aber verstehen, das Wetter lockt ja auch eher zum Ausritt als an den Rechner!

  11. Hallo Josephine! Es ist so schön, neben der ganzen “Ach, was haben wir uns doch für einen schrecklichen Beruf ausgesucht” eine begeisterte Kollegin zu hören.
    Ist Balsam auf meiner auch gar nicht selbstmitleidigen Internisten-Seele.
    Weiter so bitte!!

  12. Hallo liebe Josephine,
    ich liebe Dein Tagebuch: Du schreibst (aus Sicht eines “einfachen Ingenieurs”) manchmal etwas drastisch, viele Begriffe/Abkürzungen versteh’ ich nicht (wie auch?), aber das macht nichts: ich geb’ meinen Senf dazu, wenn ich’s für sinnvoll halte.
    Heute habe ich in der FR einen Artikel über eine Familie gelesen, der mich sehr berührt hat. Die Familie hat zwei Kinder: eine offenbar sehr weit entwickelte Tochter und einen Sohn mit Down-Syndrom. Das allein wäre kein wirklicher Grund, ihn Dir nahe zu bringen, aber hier klingt ein Vorwurf an die Entbindungsklinik an, den ich für bedenkenswert halte.
    Liebe Grüße aus Frankfurt am Main
    Hajo
    http://www.fr-online.de/in_und_ausland/wissen_und_bildung/aktuell/2824317_Gemeinsames-Lernen-Max-ist-eben-Max.html

  13. Liebe Josephine,

    vielen Dank für diesen tollen Blog. Leider werde ich auch ein klein wenig traurig (und neidisch *schäm*), denn ich wäre so gerne auch eine Frau Doktor. Das Blöde ist, dass mir das leider erst jetzt eingefallen ist, und nun ist es bestimmt zu spät. Bin fast 30, 2 Kinder, selbstständig und hab *räusper* nicht mal Abitur.
    Manno, ich könnt mir echt in den Allerwertesten tretten.
    Aber wer weiß, vielleicht mach mich doch mal dran. ;-)
    Derweil vertreibe ich mir hier meine sooooo unglaublich viele Zeit.
    Weiter so …

    Liebe Grüße Franzi

  14. Ab und an lese ich hier mal, Zeit zu sagen: Danke für Deine Idee zu bloggen, Danke für den Einblick ins “pochende Leben” und Danke für die Freude, die man an Deiner “Schreibe” hat.

  15. Hallo liebe Heldin,

    ich schau nun schon seit Wochen regelmäßig in Deinen Blog. Es ist schön zu sehen, dass da am anderen Ende der Gebärenden auch Menschen mit herz und Verstand und vor allem Humor sind.
    Sollte ich irgendwann mal auf irgendeiner Gyn’ landen nehme ich aus Hochachtung einfach mal einen Blumenstrauß mit.
    Danke für Deinen Blog, mach weiter so.

    Liebe Grüße

    Gytha

  16. bin mit irgendeiner surfwelle vor Stunden hier gestrandet und habe beim Lesen aufs herrlichste meine Zeit verschwendet – vielen Dank :-)

  17. Hallo Chaos-Heldin, bin auch erst vor kurzem hier gelandet und seitdem regelmässige Besucherin. Obwohl ich gegen alles was mit Medizin zu tun hat eigentlich allergisch bin, lese ich bei Dir gerne . Du hast so eine erfrischende und humorvolle Art über Deinen Beruf und auch über Deine Macken zu reden, dass ich froh bin, dass es solche Medizinerinnen wie Dich gibt. Und wenn ich denn mal irgendwann wieder in die Gyn müsste, dann würde wahrscheinlich gerne bei Dir im Chaos landen, weil man bei Dir nicht den Halbgott in Weiss vermutet, sondern eine ganz normale Chaos-Heldin.
    Ein schönes Wochenende
    Brigitte die Weserkrabbe

  18. Ich habe eben die Seite hier entdeckt und nun 3 Std. hier rumgelesen. Ich bin begeistert.
    Du berichtest so herrlich über das täglichen Chaos im Krankenhaus.
    Die Seite ist den Favoriten gespeichert und wird wohl des öfteren Besucht.

    Weiter so!

    PS: Meine ursprüngliche Google-Suche war übrigens “HELLP Bericht”, dass man da auf sowas nettes störst, hätte ich nicht gedacht.

  19. so ne tolle frische seite.. erinnert mich ganz stark an meine gyn-gebs dienste vor zwei jahren… ;-) bezüglich Gratulationen: bei uns hiess es CAVE: nicht vor der hebamme gratulieren.. also 1. baby, 2. plazenta, 3. hebamme und dann wir gratulieren! :-) mach weiter so.. super! danke.

  20. Ich lese hier schon einige Zeit mit, sowas würde bei dir wohl eher nicht denkbar sein.

    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,714432,00.html

    Vermutlich hast du es schon gelesen… wenn nicht, dann gut. Auch wenn man nicht eine ganze Nation/Region über einen Kamm scheren sollte war das erste was mir einfiel : “typisch italienisches Temperament”.

    Ansonsten weiter so, bin immer wieder auf neue Geschichten gespannt und lese gerne hier.

  21. Aus dem Leben, authentisch – Mir platzt fast die Blase vor lauter Lachanfall xD

    Vorallem die Dangerous-Minds-wir-verändern-die-Welt-Lehrer-Elternabend-Geschichte fand ich weltklasse. Werde des öfteren einen Blick riskieren ^^ Sehr geil! Absolut..

  22. Nach wochenlangem Lesen habe ich jetzt tatsächlich den Gästebuch button gefunden. Ich war so gefesselt von den Texten :-)
    Vielen Dank für den Einblick in die andere Seite! Und Reiterin auch noch – das gibt zusätzliche 42 Sympathiepunkte :-)

  23. Hallo Josephine,
    durch Deinen Twitterbeitrag hier gelandet und angefangen zu lesen. Alle Vorhaben sind liegen geblieben… grandios wie Du schreibst und was Du schreibst. Ich werden Deinen Blog mal festhalten :-)
    Ich heisse zwar Frau Doktor, bin aber keine und mein Kind ist groß, aber Deine Art zu schreiben ist einfach sooo toll. Da kann ich Dir nur gratulieren.

  24. Bin heute zufällig hier über die Startseite von WordPress gelandet (“Herr – Hirn …” etc.), was mich an eine liebe Freundin erinnerte… Als ich dann sah, dass du Gyn-Assi bist und ich mich so durch deine Beiträge fraß, hab ich mich gefreut, eine Art Perspektive zu sehen, für den Fall, dass ich irgendwann doch wieder meinen Gyn-FA in Angriff nehme. Ich muss nur aufpassen, denn aktuell ist mein Kind meine beste Ausrede dafür ;-), aber du machst mir ja vor, dass es trotzdem geht :D

  25. Ich hoffe, ich beleidige Dich jetzt nicht, aber:

    Douglas Adams LEBT!!! Und er ist jetzt weiblich und Gynokologin. *ggg*

    Wie schon bei einem Kommentar geschrieben, bevor ich das Gästebuch hier gesehen hab (*schähm*):
    Bin über den AlltaeglichenWahnsinn hier gelandet. Aber hierher komm ich wieder. Hier gefällts mir.

  26. Hallo Madame Chaos,

    Dein Blog ist wirklich motivierend – nie und nimmer zur Entbindung einen Kreissaal zu betreten. Das klingt ja schlimmer, als je gedacht. Ich bewundere Deine Toughness im Krankenhaus Chaos.

    Einen kühlen Kopf

    Ginger

  27. erstmal hallo,

    ich find deinen blog unglaubich interessant, wirklich! sehr interessant alles zu lesen. ich werde höchstwahrscheinlich nächstes jahr aufbrechen zu einer ausbildung zur kinderkrankenschwester. aber wie jeder mensch, kommt unsicherheit auf. ich lese nicht sehr lang deinen blog… wie war denn die ersten tage bei dir, der einstieg eben, ins krankenhausleben mein ich.

    grüße,
    m

  28. Liebe Chaosheldin,

    ich lese deinen Blog nicht jeden Tag, nein ich genieße ihn jeden Tag und das nun schon seit mehreren Wochen. Immer abends gucke ich hier sehnsüchtig rein und hoffe auf einen neuen Artikel (jaaaaa, ich arbeite mich auch durch das Archiv, aber neue Sachen sind IMMER besser. Wieso sonst habe ich über 50 paar Schuhe und Taschen und … ach ja, es ging um den Blog!). Also ich habe keinen medizinischen Beruf, aber ich wurde schon wirklich einige Male neidisch und wünschte, ich hätte doch einen.
    Du schreibst wirklich wunderbar. Ich habe schon so einige Artikel meinem Freund vorgelesen. Teilweise mit Lachtränen in den Augen. Und das Wichtigste: er musste auch Lachen!!!!

    Darum: Vielen Dank für die schönen Stunden auf deinem Blog. Ich komme immer wieder gern her (jeden Tag mehrere Male… oh Herr, lass es bitte keine weitere Sucht sein ;-))

    Ganz liebe Grüße,
    buecherherz

  29. Liebe Heldin,
    Ich glaube ich brauche mal einen fachfrauischen Rat.
    Falls es dir irgendmöglich sein sollte, kannst du mich bitte über IUR aufklären. Wenn es geht per Mail.
    Ich danke dir schon jetzt von ganzem Herzen.
    Falls du deinen Chef siehst, dann tritt ihm doch bitte von mir herzhaft ins Schienbein.

    Liebe Grüße

    Blubberball

  30. Hallo ich habe von einer Freundin den Blog empfohlen bekommen udn schon beim letzten Blog musste ich richtig lachen. Das ist wieder so ein Leben wo alles drunter und drüber geht. Sowas macht richtig spaß. Ich finde den Blog super.
    Nur weiter so. :)

  31. Absolut fantastische Seite!!! Großartig geschrieben, großartiger Humor – wieso hab ich eigentlich in sechs Jahren Medizinstudium NIE NIE NIE eine so coole Ärztin wie Dich getroffen?
    In einem früheren Leben wollte ich auch mal Gynäkologin werden, aufgrund eines eigenartigen Sinneswandels werd ich jetzt aber Psychiaterin *hüstelhüstel*. Vielleicht starte ich ja auch ein Blog und Du kannst Dich dann irgendwann doch noch mit dieser Spezies anfreunden. :-)
    Also bitte, bitte weiter so toll schreiben, und vielleicht entscheide ich mich dann sogar doch noch wieder um!

  32. Hi Josephine,
    großes Lob an deinen sehr unterhaltsamen und liebenswürdigen blog!!!
    bin erst vor kurzem darauf gestoßen und komme nun nicht mehr davon los, auch weil ich später selbst einmal in die gyn möchte.
    freue mich auf weitere einblicke aus deinem chaos. alltag ;)
    Alles liebe aus Marburg!

  33. Eigentlich hab ich bisher den Sinn von Blogs nicht so recht verstanden, aber ab heute stell ich mir die Frage nicht mehr.

    Ich hab schon lange nicht mehr so sehr gelacht wie heute! Danke, danke für die ganzen Geschichten und diese herzerfrischende Schreibweise!

  34. Muss noch hinzufügen, dass ich süchtig bin, seit gestern Abend, als ich den Blog entdeckt hab.

    Nun sitz ich hier seit dem frühen Morgen, rote Schlitze als Augen, todmüde, hab, nachdem ich irgendwann gegen 2:00 (ja, ich hab frei) widerwillig den Computer ausgeschaltet hab und ins Bett gefallen bin, davon geträumt, wie Josephine trocken meine Träume kommentiert, und nun les und les und les ich, lache, staune, lache, bin fasziniert und kann manchmal nur den Kopf schütteln über das, was so passiert auf der Welt.

  35. … und noch eine Lobeshymne auf ‘Mrs. Chaos’

    http://anima63.wordpress.com/2010/11/04/heldin-im-chaos/

    Liebe Josephine … darf man eigentlich so unverblümt ‘du’ sagen? Aber da es nunmal die Meisten eh tun und du(?) scheinbar nichts dagegen hast, werd ich das einfach beibehalten ;-)

    Ich habe mich gestern durch ein knappes Jahr deiner Bloggeschichte gearbeitet. Nicht, dass ich grad nichts besseres zu tun hatte – aber dein Blog hat mich einfach nicht losgelassen. Schon beim ersten Reinlesen und kommentieren sind so viele Erinnerungen hoch gekommen, die mich dann so sehr beschäftigt haben, dass ich nicht umhin konnte heute erstmal selbst zu bloggen. Du spielst dabei keine unwesentliche Rolle – deswegen der o.g. Link (falls du Lust & Zeit hast reinzulesen) und irgendwo hab ich auch ‘nen Trackback hingeschickt ;-)

    Dein Blog ist einfach super, bewegend, manchmal auch bedrückend…
    man möchte immer wieder abtauchen – wobei dein Schreibstil natürlich einen wesentlichen Beitrag leistet.

    Du solltest echt ein Buch draus machen :-)

    Sei gegrüßt … bis zum nächsten Mal

  36. Liebe Dr. Josephine,

    ich versuche verzweifelt hinter dem letzten (??) Post eine Antwort zu hinterlassen … geht nicht. Liegt wohl daran, dass du nicht auf fishing for compliments und “bleib-doch”-Threads stehst ;-). Ich kenne das, wenn einen die Muse nicht mehr küsst wirds dunkel. Ich wünsche dir neue Inspiration!

    LG Carmen

  37. Houston, wir haben ein Problem. Da ja die Kommentare für den neuesten Beitrag leider geschlossen sind:

    Auf der einen Seite ist es natürlich sehr sehr sehr sehr schade, dass Du das Blog (hoffentlich nur vorübergehend) schließen willst. Es hat immer sehr viel Spaß gemacht, Deine Beiträge zu lesen und hat immer zumindest für eine gewisse Zeit von der ach so tristen Welt abgelenkt und mich sehr oft lachen lassen. Vielen Dank dafür! Man kann wirklich nur hoffen, dass ES wieder zurück kommt und Du wieder Spaß am Schreiben findest.

    Auf der anderen Seite kann ich Dich (leider) auch verstehen, da ich Mitte des Jahres einen ähnlichen Hänger hatte bzw dieser teils immer noch anhält, da ich momentan viel zu sehr mit mir selbst beschäftigt bin. Wobei meine Beiträge auch nicht mal im Ansatz an Deine heran reichen ;-)
    Es fehlen einem Ideen, Motivation, eben ES. Zusätzlich baut sich ein Erwartungsdruck auf. Man will die (vielen) Leser nicht enttäuschen, versucht sich irgendetwas aus den Fingern zu saugen, was natürlich auch totaler Quatsch ist, da darunter meist die Qualität leidet.

    Man kann also wirklich nur hoffen, dass Du bald zu Deinem Blog zurück findest bzw ES Dich findet und wir bald wieder etwas von Dir hören. Ohne Stress, ohne Erwartungsdruck, einfach, wenn Dir wieder danach ist.
    Bis dahin vielen Dank für all die schönen Momente und hoffentlich bis ganz bald!

  38. ich werd dich vermissen, hab ich doch das gefühl gehabt, jemanden wiedergefunden zu haben, den ich schon immer gerne gelesen habe, vor langer zeit…

    machs gut :-(

    lisa

  39. Man da bin ich ja wirklich platt. Jeden Abend bin ich über Dein Blog gehuscht und habe geschmunzelt, mitgefiebert oder auch mal lauthals gelacht über die Anekdoten die Du hier zum Besten gegeben hast. Danke für die kurzweilige Zeit. Ich würde mich sehr freuen, wenn Du mit Deiner frischen und lockeren Art wieder zum Bloggen zurück finden würdest.
    Und lass doch bitte das Blog einfach online stehen. Ich -und vermutlich auch andere- stöbern bestimmt gerne nochmal durch den ein oder anderen Eintrag.
    Dir alles Gute und hoffentlich bis bald!

    DadReloaded

  40. Liebe Josephine, unter uns Pianistinnen: Ich habe mit 43 Jahren angefangen, Klavier zu lernen. Mühsam ernährt sich die Haselmaus, aber ich bin nun seit 5 Jahren dabei. Ich tu’s einfach und manchmal hasst meine Familie mich, weil sie eine schwierige Stelle 50 x falsch hören muss, bis es klappt. Meine Nachbarn quäle ich ebenso und wenn ich nett bin, trete ich mal das Dämpfpedal, bis es sich nicht mehr so furchtbar anhört.
    Nie werde ich ein Lang Lang werden, nicht mal ein Kurz Kurz, ich tu das für mich und denke nicht nach, was andere denken und dass ich schon obszönes Geld für Unterricht ausgegeben habe. Ich will nur endlich den Entertainer auswendig können (pah, gib mir noch 2 Wochen und dann Deine Telefonnummer!), ein paar schöne klassische Stücke oder mir mal selbst einen Song aus den einschlägigen Lagerfeuer-Heften aneignen.
    Das macht mir Freude. Und genauso soll Dir Dein Blog Freude bringen. Es ist so schade, dass sich ein paar Kommentatoren so heiß diskutiert haben, dass Dir die Freude genommen wurde. Ich kann Dich irgendwie verstehen, ich hab’s auch immer gern schön in meinem Dunstkreis, aber das Leben ist nun mal kein Ponyschlecken und von irgendwoher kommt plötzlich ein kalter Waschlappen geflogen und was weiß gar nicht, was das nun wieder für eine Spezialaufgabe sein soll.
    Manchmal reicht ein kalter Waschlappen unter 1000 warmen, um das Frieren zu kriegen.
    Hol mal Luft, genieße Deinen Beruf und die vielen Babys – komm bald wieder, vermisse Dich jetzt schon.
    Es grüßt mit kalten Füßen, warmem Herzen und die Klaviernoten mit 2 Tränen benetzend…
    Silke

  41. Ach, liebe Josephine, ich habe es ja irgendwie gefühlt in der letzten Woche….und ich finde es soooo schade. Ich hoffe sehr, dass irgendwann aus den Weiten des Internets wieder ein Post kommt. Ich habe soviel von Dir lernen können, über Dinge, die man als “Normalsterblicher” eben nun mal so nicht lernen kann. Ich habe mich beim Lesen immer gefühlt, als wenn man sich mit einer guten Freundin unterhalten würde. Geeeeeehhh nicht !!! *heul schluchz*

    Alles Gute für Dich, und einfach mal Danke.
    Claudia

  42. Liebe Josephine,

    sicher soll bloggen in erster Linie Freude bereiten und nicht in ein Gefühl der Verpflichtung ausarten. Ich finde es schade, dass dir grad die Lust vergangen ist, aber ich kann auch verstehen, wenn frau einfach mal ‘ne Pause braucht. Lass dich nicht unter Druck setzen, ständig etwas Neues produzieren zu müssen, aber nimm auch nicht jenen, die hier vielleicht auch noch deine alten Einträge durchforsten, die Gelegenheit weiter zu lesen. Mich eingeschlossen – geb ich ja zu ;-)

    Wäre schön, wenn du trotz Schreib-Pause, deinen Blog bestehen lassen würdest. Allein schon, weil du offensichtlich so vielen Menschen Freude bereitest mit dem was du schreibst und vor allem wie du schreibst.

    Wie auch immer du dich entscheiden wirst … alles Liebe für dich (auch wenn wir uns nicht kennen) und herzliche Grüße

    Anette

  43. Houston, wir verlieren da draußen irgendetwas…

    Tschüss Josephine, es war wirklich sehr schön und (fast) immer sehr lustig Deinen Blog zu lesen. Für mich als Nicht-Mediziner war es außerdem ziemlich informativ… Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, dass ES (und damit dieser Blog) wiederkommt.

    Danke,

    Remus

    P.S.: Bitte lass das Archiv online, falls treue Leser mal zwei Jahre Chaos auffrischen und durchschmökern möchten.

  44. also liebe Josephine, dass Du derzeit kein’ “Bock auf Blog” hast, versteh’ ich ja, aber die Tür gleich ganz zumachen
    .. und den Schlüssel wegwerfen
    find’ste das richtig (und gut – auch für Dich)?
    Ich wünsch’ Dir und uns eine Einsicht
    Alles Liebe und Gute
    Hajo

  45. Apollo 13 erhielt 1996 zwei Oscars für den besten Schnitt und den besten Ton. Er war in sieben weiteren Kategorien nominiert. Ed Harris und Kathleen Quinlan wurden für ihr Mitwirken im Film als bester Nebendarsteller und beste Nebendarstellerin nominiert. Weitere Nominierungen gab es in den Kategorien für die besten Spezialeffekte, das beste Szenenbild, die beste Musik, den besten Film und für das beste adaptierte Drehbuch.

    Heldin im Chaos hat meiner Meinung nach nicht nur die beiden Oscars verdient, sondern auch die Oscars für die weiteren 7 Nominierungen.

    Jeder, der schreibt, kennt die kreative Pause. Jeder, der mal vor einem leeren weissen Blatt saß und etwas auf dieses Blatt sollte oder wollte, kennt es, das Gefühl und die Gedanken “wie anfangen”, “was soll ich aufs Blatt bringen” und “warum sollte ich überhaupt”… Es ist so natürlich, wie der Lauf der Zeit.

    Wie ich schon sagte: es ist Dein Blog. Du entscheidest, wann, warum, was und ob überhaupt hier etwas veröffentlicht wird, niemand sonst.

    Selbstverständlich könnte ich mich hier nun ellenlang darüber auslassen, was Deine Leserschaft möchte, doch es geht nicht um die Leserschaft. Es geht um Dich. Wenn Du nicht willst / kannst / was auch immer, können sich die Leser auf den Kopp stellen, da wird dann nichts bei rum kommen.
    Und schreiben auf Zwang, vor allem bei einem privaten Blog, sorry, geht garnicht.

    Eine Freundin von mir schreibt gern Geschichten. Tlw. hat sie ganze Romane geschrieben, die leider bislang nicht veröffentlicht wurden. 200 Seiten und mehr – kein Thema. Allerdings hat sie hin und wieder auch ihre kreative Pause, eine “Schreibblockade”, wie sie es nennt.
    Sie will schreiben, hat eine Menge Ideen, Erlebnisse, welche sie mit einfliessen lassen will, usw etc, allerdings fehlt ihr der Ansatz, es so aufs Papier, bzw. in den Rechner, zu bringen, wie sie es möchte.

    Mach Deine Pause. Die Kreativität kommt sicher wieder. Wann? Nun, wenn ich soetwas vorhersagen könnte, würde ich eine Menge Geld damit machen :D

    Worum ich jedoch bitte ist, das Blog online zu lassen. Die Texte und Erfahrungen von Dir sind klasse. Es wäre schade, wenn man dort nicht mehr nachlesen könnte.

    Ich werde in regelmäßigen Abständen schauen, ob sich etwas tut. Wenn ja, freue ich mich. Wenn nicht, dann ist die Pause halt noch nicht vorbei.

    Nimm Dir soviel Zeit, wie Du willst: es ist Dein Blog, Deine Entscheidung.

    Gruß,

    Joe

  46. Liebe Josephine,

    ich dutze jetzt einfach auch mal……
    Schade, dass du im Moment keine Freude mehr am bloggen hast, ich werde dich vermissen. Aber ich hoffe, dass ES dich wieder überfällt und mit dem ganz besonderen Schreibfieber infiziert.

    Falls nicht, wünsche ich dir alles alles Gute und allen Frauen so nette und souveräne Ärzte (glaub mir, ich kanns aus Patientensicht beurteilen – viele Jahre als Patientin in der Kinderwunschambulanz).

    Wenn du im täglichen Leben auch nur ansatzweise so bist, wie hier (wovon ich ausgehe ;-)), dann gibtst du deinen Patientinnen ein ruhiges und vertrauensvolles Gefühl (auch wenn für dich selbst das Chaos ausbricht…), eine Ärztin ohne falsches Mitgefühl, aber dennoch mitfühlend und immer engagiert.

    Ganz liebe Grüße und lass dich einfach mal ganz fest drücken
    Birgit

    PS: Bitte, auch wenn ES nicht mehr kommen mag – ich lese immer wieder gerne im Archiv – auch anderen wird es so gehen. Lass doch das Archiv stehen…..

  47. Hallo Frau Dr Chaos,

    lassen Sie bitte das Blog unberührt, jeder hat mal solche Phasen des null-bock-auf bloggen.

    Ich würde Sie sehr vermissen, wenn Sie nie wieder kommen, aber wenn Sie nie wieder Lust haben, sei’s drum. Aber lassen Sie mir wenigstens die alten Texte! *heul*

    Hochachtungsvoll :p
    Martin

  48. Liebe Josephine!

    Ich hoffe, die Lust kommt wieder zu bloggen. Die Beiträge waren oft sehr herzerfrischend.
    Ich werde es vermissen.

    Sollte die Lethargie auch auf andere Bereiche sich ausbreiten, dann kann ich gern mal ne Probepackung Ven. la. fax. in zuschicken.Das meine ich im Ernst.

    Alles Gute
    und kollegiale Grüße
    und immerschön ne portable Tischkante mit sich rumtragen , wenn man wieder Bedarf hat.

  49. Hallo da draussen,

    ich vermute mal ganz kuehn, das die letzten Artikel
    bzw. die Kommentare dazu, einen Anteil an der jetzigen Situation haben?

    Das laesst sich leider meiner Meinung nach, nicht vermeiden :-( Mit steigendem Erfolg nehmen auch
    die negativen Kommentare zu. Das habe ich schon
    in vielen BLOGS und FOREN gesehen und erlebt.

    Eine allgemeingueltige Loesung gibt es dazu wohl nicht, ausser es konsequent zu ignorieren, oder bei BEdarf zu loeschen.

    Auf jeden Fall wuensche ich Dir, und und auch mir
    :-) das du irgendwann dieses BLOG unbeschwert fortfuehren kannst. Aus meiner Sicht gehoert es sicher zu den 25 Besten in Deutschland.

    Herzliche Gruesse

    Holger aka Woody

  50. liebe Josephine, es ist jetzt beinahe der 3. Advent und Du musst doch die Weihnachtseinkäufe schon längst erledigt haben
    .. also: was hindert Dich, wieder in die Tasten zu hauen ;-)
    Ich wünsch Dir schon jetzt ein ruhiges Fest im Kreise Deiner Lieben
    .. zu denen hoffentlich – zumindest in Gedanken – auch Deine Leser/Kommentatoren (m/w) gehören.
    Liebe Grüße aus Frankfurt am Main
    Hajo

  51. Liebe Josefine,

    schade, dass Du gerade pausierst – ich habe gern Deine Berichte und Geschichten gelesen. Gönn´Dir ruhig etwas Zeit – manchmal braucht man sowas. Aber eine kleine Bitte hätt ich noch: Bitte belass das Blog auf dem Server, auch wenn Du grad nichts schreibst. Ich lese immer noch gern darin;-))
    Liebe Grüsse und eine schöne Weihnachtszeit
    Naschbaerin

  52. Liebe Josephine, ich hefte Dir mal einen Gruß ans Brett:
    Dir und Deiner Familie ein fröhliches und geruhsames Weihnachtsfest und für das neue Jahr alles Liebe, Gesundheit und ein dickes Fell :-)
    Silke

  53. Liebe Josephine, Dir und Deinen lieben wünsche ich eine schöne (stressfreie) Nach-Weihnachtswoche und einen guten Ruuuuutsch in ein gesundes, schönes, neues Jahr!

    Claudia

  54. Liebe Josephine,
    ich wünsche Dir und Deiner Familie ein gutes neues Jahr, Glück und Gesundheit
    .. und uns wünsche ich, dass Du Deine Entscheidung noch einmal überdenkst.
    Herzliche Grüße
    Hajo

  55. Liebe Josephine,

    gerade an Dich, eigentlich völlig unbekannterweise mit viel Wehmut gedacht, wieder mal hier rein geklickt und festgestellt, dass Du immer noch “zu” bist. Das ist SO schade! Ich vermisse Dich!

    Guten Rutsch ins neue Jahr!

    PS: Angeblich gibts jetzt auch für Privatblogs ne Impressumspflicht.

  56. also liebe Josephine, ich finde es ja ok, wenn Du mal eine Pause einlegst
    .. nur: sind Deine Freunde (m/w) es nicht wert, dass Du nicht Dich wenigstens hier meldest (nur ein Lebenszeichen ;-) )?

  57. Ich kommentiere das hier mit einem anderen Filmzitat:
    “Komm zurück! Komm zurück!” Krächtse ich, wie Kate auf der Planke. Nimm dir die Zeit die du brauchst. Aber traurig bin ich schon ein bisschen. LG von caro

  58. übrigens ist mir aufgefallen, dass Du in Deinem (vorläufig!!!) letzten Beitrag nur einen Teil Deiner Leserschaft angesprochen hast: Es ist zwar ein “klassisches” Zitat, aber trotzdem sind offensichtlich nur die Männer betroffen
    … heisst das, liebe Josephine, das Du noch ein heimliches zweites Blog betreibst (for ladies only)? :-D

  59. Liebe Josephine,

    was auch immer Deine Gründe sind, nicht mehr in Deinem Blog zu posten, so habe ich die Hoffnung immer noch nicht aufgegeben, daß sie nur vorübergehender Natur sind.

    Ich hatte immer den Eindruck, daß Dir das Bloggen immer auch geholfen hat, mit den vielen schwierigen Situationen und dem Streß bei der Arbeit fertigzuwerden und wollte Dir nur sagen, daß Deine schön und anschaulich geschriebenen Posts mir nach einem traurigen Ereignis im Kreißsaal viel Kraft, Einblicke und Verständnis gegeben haben. Es ist viel leichter, sich als Nicht-Arzt auf den Medizinbetrieb einzulassen, wenn man zumindest ein bißchen nachvollziehen kann, was da passiert, warum es passiert und daß man hier mit Menschen zu tun hat, die ihr menschenmögliches tun für ihre Patienten.

    Dafür nochmal vielen Dank und wie gesagt, ich hoffe weiter :-)

  60. Ich schaue immer mal wieder rein und hoffe.

    Möge nach jedem Gewitter
    ein Regenbogen über Deinem Haus stehen.
    -Irischer Segenswunsch-

  61. Ich freu mir gerade ein Loch in den Bauch. Mein Lieblingsblog lebt wieder und ich geh jetzt zum Doc und laß mir das Loch wieder zunähen.
    Die Heldin schreibt wieder,
    echt klasse
    Martina

  62. Nachdem mich ein freundlicher Skiunfall dazu bringt, frustriert im Bett zu liegen und auf das Abschwellen meines Knies zu warten, muss ich feststellen: Dein Blog tut gut. Gestern Abend gefunden und heute seit inzwischen 3 Stunden am Schmökern. Und ich bin noch nicht durch *auf den Rest freu* Du machst gute Laune ;-)

  63. Hallo

    als erstes TAUSEND DANK das Du Deinen Blog weiterschreibst.
    Ich duze jetzt wg. des gleichen Alters einfach mal.

    Neulich bin ich -wie auch immer- über Deinen Blog gestolpert und prompt hängen geblieben.

    Als erstes dachte ich “wo ist der Anfang – wo wo wo” und habe mich ganz an den Anfang gewurschtelt… und habe angefangen zu lesen und nicht mehr aufgehört.

    Dein Blog hat Suchtfaktor – es ist so herzerfrischend schön geschrieben. Man ist immer live dabei, erlebt alles fast schon hautnah mit und bekommt immer wieder auch Deine Gefühle, Dein Mitgefühl, den Frust, die Nachdenklichkeit, die Verzweiflung einfach alle Emotionen so authentisch mit, das man meinen möchte man stehe selbst da und durchlebt das alles.

    Bitte bitte bitte nicht aufhören zu schreiben. Jeder hat mal unkreative Momente und die Muse küsst einen auch nicht immer, doch DIESER Blog ist es wirklich Wert weiter zu machen.

    Was war ich erschrocken die Tage, als die Seite nicht mehr aufzurufen war – wo ich doch erst bei August 2010 angekommen war. Immer wieder habe ich mal wieder den Link angeklickt und auf einmal…. ist der Blog wieder da mit einem AKTUELLEN Beitrag.

    Watt hab ick mir jefreut… ÄCHT JETZT.

    Das sind z.B. solche Dinge die man total unbewußt übernimmt. Das “ächt jetzt”.

    Und die Tischkante wird sicherlich auch mittlerweile vor mir Angst bekommen…;-)

    Viele viele Grüße
    von mir an Dich
    Yvonne

    PS: Bleib so – mach so weiter – und lass Dich nicht entmutigen wenn die Muse gerade mal Urlaub macht.

  64. Hi,

    dein blog ist der wahnsinn! hab ihn vor ein paar tagen entdeckt und mich schon einige monate nach hinten durchgelesen^^ — ächt jetzt! (kann mich meiner vorrednerin nur anschließen *grins*)
    ich lieeebe deinen humor!

    ich hab dich auf meiner seite verlinkt; ich hoffe, das ist ok.

    LG
    Vp

  65. Ein Klasse-Blog!!

    Bei mir schon länger her, aber bei den Klinikgeschichten muss ich schmunzeln, manchmal schallend lachen!

    Machen Sie weiter……

    Kollegiale Grüße, Björn

  66. Spannender als jedes Buch!
    Ich habe in der letzten Woche den kompletten Blog durchgelesen und bin ja so begeistert. Gut, dass ich die Pause nicht mitbekommen habe, das hätte mich ja wahnsinnig gemacht. :-)
    Also vielen Dank für so viele tolle Einträge!

  67. Hallo liebe Josephine,
    ich bin noch ganz neu hier und eben erst auf deinen Blog gestoßen.
    Aber ich habe sofort festgestellt: Ich liebe deine Art zu schreiben! :)
    Auch wenn dir das jetzt schon so viele gesagt haben (ich kann mich dem nur anschließen): Mach weiter so!
    Viele Grüße

  68. Hallo liebe Dr. Josy,

    ich bin durch eine begeisterte Kollegin auf Deinen Blog gestoßen und lese mit, sehr fasziniert.
    Habe jetzt in wenigen Tagen fast alle Deine Einträge gelesen und bin begeistert von deinem authentischen Schreibstil, gerührt von Deinen Geschichten, völlig schlappgelacht und rundgekringelt von Deinem Humor, wehmütig seufzend von Deinen ehrlich und klar umschrieben Wie-siehts-hinter-der-Bühne-aus-Klinikgeschichten betreffend Personalmangel&Co und erfreut über Deine realistisch-auf-dem-Boden-gebliebene-und-trotzdem-natürliche Einstellung zur Geburtshilfe mit allem zwischenmenschlichen was dazu gehört…

    Mach weiter so!

    LG Katinaisverybusy

  69. Wollt noch was loswerden: arbeite als Hebamme im Kreißsaal… vom Typ her schlecht einzuordnen… für die Konservativen bin ich zu alternativ und für die Alternativen wieder zu konservativ… ja… so in etwa… Liebe Grüße!

  70. Liebe Josephine,
    ist das richtig geschrieben? Ich würde mich gerne Dir vorstellen um evtl die geschützen Beiträge lesen zu dürfen. Meinen Vorstellungstermin hätte ich aber gerne unter Ausschluß der Öffentlichkeit. Nur so viel ich komme ansatzweise vom Fach habe 3 Kinder, den Rest würde ich dir gerne persönlich erzählen. Wenn es mit dem Vorstellungstermin nicht klappt auch okay ich lese hier trotzdem weiter.

    Ganz viele liebe Grüße

    Britta

  71. P.S. Mit Vorstellungstermin meinte ich auf keinen Fall einen persönlichen Termin sondern eine Vorstellung per “Privater” Mail.

    Viele liebe Grüße

    Britta

  72. Tja nu, ich hätte wohl auch gern das Passwort. Falls ja, freue ich mich, falls Du was wissen möchtest, schreib eine Mail, falls es nicht geht, wär ‘ne Mail auch nett…

    Grüße!

  73. Hach, was freu ich mich (hab es ja schon an anderer Stelle geschrieben). Darf ich mich übrigens als Deine Patientin anmelden? Im Mai ist es bei mir soweit und da ist Dein Blog grad jetzt wieder herrlich zu lesen. Ich kann vieles jetzt noch besser nachvollziehen, habe erneut gute Tipps herausgelesen und so bin ich hoffentlich gut gewappnet für die Klinik;-))

  74. Wie schön, daß Du wieder bloggst … hab über’n google cache damals Deine Post gerettet, soweit sie zu retten waren. Ach menno, was freu ich mich.

  75. Sie ist zurüüüüüück!
    Wie geil ist das denn?!
    “Ohhhh wie ist das schöööön, ooooohhh wie ist das schööööön – sowas hat man lange nicht gesehn – so schöööööööööööööön, so schööööööööööööön!”
    Und auch von mir die Frage – Krieg ich Passwort? ;)

    Grüsse,
    die Jette
    (aka Ex-Rettungsschnepfe)

    P.S. Bist du nun eigentlich fertig mit deiner FA-Ausbildung? :)

  76. Hallo Josephine

    Wie schön, dass Du wieder da bist. Mein Töchterchen kam letzten Spätsommer zur Welt und wie wie sehr warst Du und Dein Blog während meines Klinikaufenthaltes und überhaupt während der letzten Phase meiner Schwangerschaft präsent :-) und wie oft habe ich bedauert, dass es Deinen Blog nicht mehr gibt. Fein, fein, dass ich nun wieder bei Dir lesen kann, ick freu mir!!! sehr!

    Möchte mich bitte auch um das Passwort bewerben, bittedanke!

  77. Hallo Heldin, schön dass du wieder da bist! Da merkt man erst wie sehr frau dich vermisst hat!! Möchte bitte auch gern ein Passwort, dankeschön!
    Liebe Grüße

  78. Ich freu mich das du wieder da bist! Egal wie deine Website ausschaut – am Inhalt erkennt man, was man liebt! Nebenher bemerkt – solltest du irgendwann ein Buch schreiben, ich wäre die erste die es kauft.
    Welcome back :)

  79. Hallo Josephine,
    du bist im Hebammen-Forum begeistert zurückbegrüßt und verlinkt worden. Jetzt durfte ich deinen Blog kennenlernen und würde mich über ein Passwort für mehr freuen.
    Thnx im voraus.

    Beste Grüße Marie

  80. Hi!!
    Freu mich narrisch, dass Du zurück bist. Zwischen all den gefrusteten Medizinerwölkchenn bist Du eine strahlende Sonne.
    Danke für den Blog – hoffe, Du bleibst!
    Sonst mußt Du mir Deine Energie irgendwie anders schicken…
    Wie kommt man den an ein passwort und welche Artikel möchtest Du denn gern schützen?
    lg
    MR

  81. Liebe Heldin,
    Ich freu mir einen Kullerkeks, dass Du wieder da bist! Du hast ausgerechnet dann aufgehört zu bloggen, als ich gerade schwanger war und ich hab Dich sooooooooooo vermisst….
    Auch ich würde mich über das PW freuen, erzähle Dir auch gerne per Mail mehr (bin Kollegin und habe als Psychodoctrix bei WordPress gebloggt). Ansonsten freue ich mich einfach über neue Einträge hier!

    Liebe Grüße aus Westfalen

  82. Hallo Heldin,
    habe im Hebammenforum erfahren, das Du wieder am Schreiben bist. TOLL!
    Bewerbe mich hiermit um ein Passwort :-)
    Liebe Grüße
    Annette

  83. Hallo Heldin im Chaos!

    Ich finde deine Storys echt super…arbeite selbst auch im Kreißsaal und erkenne viele Situationen wieder…ich würde mit dir auch gern mal zusammen arbeiten, wär sicher urkomisch… momentan gäbe ich mich aber mit einem Passwort zufrieden… ;-) Die Amy

  84. Das ich mich sehr freue, das du wieder schreibst, hab ich dir ja gestern schon geschrieben.

    welche “bedingungen” muss man für ein PW erfüllen??

    ich hätt auch gern eines :D

  85. Auch hier nochmal: Ich freue mich, dass ich endlich wieder deine Blogbeiträge lesen kann. Habe das wirklich vermisst!!!

    LG
    die KleineSchamanin

    P.S. Ich würde mich sehr über das Passwort freuen. Wäre zu schade, wenn ich Beiträge verpassen würde!

  86. Liebe Chaosheldin,
    seit der Neuauflage verfolge ich dein Blog und bin begeistert. Es erweckt längst verschüttet geglaubte Erinnerungen: Ich habe als junge Mutter und Lehramtsstudentin vor 40 Jahren in der Uni-Frauenklinik als Schwesternhelferin gejobbt, dann in der anderen Profession bis heute gearbeitet. Auch viel Chaos, aber anders. Kann ich auch bitte das Passwort haben, denn ich bin schon groß und man kann mich nur schwer schocken (siehe oben).
    Danke und Grüße
    Rotezora

  87. Auch ich bin dem Fieber verfallen und verbringe regelmäßist meine Nachmittagsruhezeit nicht mehr auf dem Sofa sondern hier.
    Darum bettle ich jetzt auch um das Passwort, bittebittebittebittebittebitte?
    :)

  88. Hallo Heldin,
    vor 5 Tagen “fand” ich dein Blog. Das waren 5 Tage des schmunzeln, ungläubigen Kopfschüttelns, lächeln, Tränen (heimlich) wischen, nachdenken und freuen wenns mal wieder geklappt hat bei dir.
    Habe mich jetzt fast durch das ganze Blog gelesen. An dieser Stelle bedanke ich mich bei Dir und bei Allen im Gesundheitswesen arbeitenden Menschen für den Dienst den ihr leistet. Ok, dafür hast du das Blog nicht geschrieben aber ein Danke tut gut.
    Ich bitte dich um das Passwort, jetzt möchte ich alles lesen.
    Vielen Dank
    DerGärtner

  89. Nachdem ich durch das Blog „Kids and me“ vom Kinderdok auf deinen Blog aufmerksam wurde gucke ich regelmäßig ob neue einträge von dir „aufgetaucht“ sind.
    Gerade muste ich feststellen, das du auch Passwortgeschützte Artikel hast.
    Nachdem ich keine andere Kontaktmöglichkeit gefunden habe, hier meine Bitte ums Passwort. :-)

    Danke.

  90. Dann komme ich auch mal aus der Deckung des stillen Lesens und bettele hiermit offiziel um das Passwort. Ich möchte so gerne alles lesen können, bitte, danke.

    Gruss

  91. Hallo Josephine!

    Ich freu mich, dass es wieder so viel von dir zu lesen gibt. Damit ich aber auch alles lesen kann, würde ich mich sehr über das Passwort für die geschützten Artikel freuen!
    Aber davon mal abgesehen:
    von mir mal ein ganz dickes Lob und Dankeschön für den Blog!

  92. Hallo Josephine,
    ich hab in deinem alten Blog regelmäßig gelesen, bis vor deiner 2. Pause und jetzt sofort auch wieder. Freu mich über jeden neuen, spanndenden, lustigen Artikel von Dir! Ich würd mich so wie viele andere auch über das Passwort riesig freuen! :-)

    Danke!
    CoTom

  93. Hallo! Ich habe ganz sicher im alten Blog Sachen gelesen, die ich jetzt nicht mehr lesen darf, weil sie passwortgeschützt sind. Ich biete Schokolade gegen Passwort :-) und verspreche auch hoch und heilig auf keinen Fall jetzt das Meckern anzufangen!
    Liebe Grüße,
    Anke

  94. Liebe Josephine, ich würde auch zu gerne alle Deine Blogeinträge lesen, auch die Passwort-geschützten. Bin Kinderärztin und daher schon a priori nicht des Meckerns fähig ;-)
    Viele liebe Grüße,
    Kaya

  95. Hallo Josephine,
    lese nun schon seit 3 Stunden in deine Blog und würde gerne auch die geschützen Einträge lesen. Wie bekomme ich das Passwort??
    Liebe Grüße
    Verena

  96. Herrlich – Sie ist wieder da und ich darf mich endlich wieder an den “Alltags”-Dramen aus Kreißsaal, OP und Ambulanz erfreuen. Und wie oft erkenne ich so manche Situation wieder ;-)

    Ganz liebe Grüße
    eine Leidensgenossin

    PS: Passwort? Nehme ich auch…

  97. Sie ist wieder DAAAAAAAA——————–das Leben am Computer hat wieder SINN!!! DAAAAANKEEEE liebe Josephine und welcome back (auch wenn ich es erstaunlich spät gemerkt habe *schäm*)….und das Passwort hättichnatürlichauchgernebitte!

    Diana (mit kleiner Joséphin an der Hand)

  98. Hallo Josephine,

    als gern mal nachts mal in den Kreißsaal tapsender Betäubär habe ich dein Blog erst jetzt entdeckt – herrlich zu lesende Geschichten, ich habe manches mal (und ich bin noch lange nicht durch) gedacht “ja, genau so kenn ich das doch auch irgendwie”.
    Das Passwort würde ich auch vertrauensvoll entgegennehmen wollen :-)

  99. Hallo,

    per Zufall bin ich vor einigen Tagen auf deinen Blog gestoßen und lese gerne deine tollen Beiträge. Auch wenn ich mit Medizin als Betriebswirtin herzlich wenig am Hut habe, werde ich öfters hier vorbei schauen :)

    Lg,
    Caro

  100. Liebe Josephine, wir freuen uns immer sehr über deine Artikel (hauptsächlich wegen deiner Art zu schreiben!) und lesen sie mittlerweile immer zusammen. Vielen Dank für diese doch meist sehr amüsanten Momente! Vielleicht kommen wir ja auch irgendwann mal in den Genuss der geschützten Artikel? (Bütte Bütte)
    Dir weiterhin viel Spaß im Dienst! LG

  101. Ich spam grade meinen ganzen Bekanntenkreis mit Deinem Link zu :-)))

    Wenn ich morgens ins Büro komme, heissts dann immer “Haste schon gelesen heute?”

  102. Hi Josephine!
    Ich liebe Deinen blog. Ich bewundere Deinen Schreibstil. Und ich verstehe nicht, wie man diese ganzen Kinder aus diesen ganzen Bäuchen heil herausbekommt! Mach weiter so mit allem!
    jan

  103. Danke,
    daß du wieder da bist und mir mit deiner ‘Schreibe’ den Tag versüsst- eins der wenigen Highlights momentan.
    Darf ich mich hiermit auch um das Paßwort für die geschützten Beiträge bewerben? ich bin völlig harmlos, ächt jetzt ;)

    LG
    von Rabiata

  104. Hallöchen,

    ich habe gerade eben das Blog wiederentdeckt und freue mich, dass du wieder da bist.

    Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ich das Passwort für die geschützten Beiträge erhalten könnte.
    Ich habe deinen Blog fast von Beginn an verfolgt und es hat mich so beeindruckt, dass ich meine ursprünglich geplante berufliche Laufbahn abgebrochen habe und jetzt im 2. Semester Humanmedizin studiere. Danke dafür!

    Tüpfel

  105. So, muss jetzt auch mal loswerden, dass ich super froh bin, dass Du wieder bloggst :-D
    Kann man Dich auch mal via Mail kontaktieren?
    LG, Mae

  106. Großartig, vor ein paar Stunden habe ich dieses Kleinod gefunden und bin begeistert, und kann nicht aufhören zu schmökern, (dann eben nur 4 Stunden schlaf Heute :)) solltest du verlegen lassen ;) Würde ich sofort kaufen, und an die zahlreichen Mediziner in meiner Familie verschenken, so!
    Was muss ich tun um an die Artikel zu den besonders Reißerischen Überschriften zu kommen?
    Ein Schokoabo auf Lebenszeit…:)?
    ….GummibärchenFabrikpackung…?

  107. Liebe josephine,
    ich musste hierbei gerade an deine Arbeit denken. Kasperle gefällt mir hier ganz gut, vielleicht ermuntert das die nächste 14-jährige Schwangere?!

  108. Hallo Josephine,
    als langjähriger Blogfan und zukünftige Kollegin freue ich mich dass du wieder bloggst.
    Und weil ich so neugierig und ein bisschen blogsüchtig bin, wollte ich nochmal fragen wie das mit dem Passwort nun läuft, gibt es passwortgeschützte Artikel und wenn ja wo kann ich mich denn dafür bewerben.
    Viele Grüße

  109. Liebe Frau Dr Chaos,
    Ich möchte sie hiermit ganz offiziell zu meiner allerliebsten lieblings GynÄäääkologin küren! Quasi Oscarreif ihr Blog. Bin ne “kranke Schawester” und hab mich in kurzer Zeit durch ihre Geschichten durchgelesen, was dank ihres herrlichen Schreibens ganz fix ging.
    Auch ich würde mich sehr geehrt fühlen, in den inneren Kreis der Passwortleser aufgenommen zu werden.
    Hoffe ihnen und ihren Lieben geht es gut!
    Mit freundlichen Grüssen aus Luxemburg
    Nicola( die heute mehrfach Temperatur messen musste und dabei zwangsläufig Fieber feststellte…)

  110. Hallo :-)

    Ich bin blond – man verzeihe mir. Aber ich habe trotz verschlingen des kompletten Blogs in 2 Tagen (eher Nächten) weder eine Kontakt-Mail gefunden noch irgend einen anderen brauchbaren Hinweis, auf welcher Stufe zu Gott man für die Password-geschützten Artikel stehen muss. Besteht die Chance in diesen elitären Kreis zu kommen oder muss ich weiter vermuten, raten und grübel?

    Ansonsten ein ganz dickes Lob – ich kenn den Klinikalltag nur mit Fell aber es ist so herzerfrischend das es in der Humanmed auch ned besser ist als bei uns. Es liesst sich wirklich herzerfrischend, danke dafür!

    Bine

  111. Ich habe diesen Blog vor kurzem zufällig entdeckt – und war sofort süchtig! Binnen weniger Tage habe ich mich durch den gesamten Blog gelesen und warte jetzt immer sehnsüchtig auf die Benachrichtigung, dass es einen neuen Beitrag gibt :lol:.
    Schade (aber verständlich), dass ich wegen dem Passwortschutz nicht alle Beiträge lesen konnte.
    Herzlichen Dank fürs Schreiben, Josephine, dein Schreibstil ist herrlich! *g*
    LG vom Seemädel

  112. Hallo Frau Dr. Chaos,
    ich muss Ihnen ein Kompliment machen, den Blog führen Sie wirklich gut.

    Gerne würde ich mich mit Ihnen in Verbindung setzen bezüglich einer Aktion. Bitte schreiben Sie mir eine Mail!

    Beste Grüße!

  113. Hallo liebe Josephine,

    seit Tagen warte und warte ich und nun hab ich die Befürchtung, dass ich gerade die spannendsten Geschichten verpasse, weil ich es versäumt habe, rechtzeitig nach dem Passwort zu fragen – wie kommt man in dessen Genuss? Ich würd’ ALLES dafür tun ;-)

    Herzliche Grüße
    Mandy (die zwar als Patientin schon viiiel Zeit bei Deinen Kollegen zugebracht hat, hier aber hauptsächlich deshalb liest, weil Du so klasse schreibst)

  114. Hallo Josephine,

    habe von einer lieben Freundin Deinen Blog empfohlen bekommen. Ich bin zwar weder Frau noch ansatzweise im medizinischen Bereich tätig (sondern in der IT, aber immerhin schon für Firmen im medizinischen Bereich :), aber Dein Schreibstil gefällt mir, und als frischer Vater hab ich zumindest das eine oder andere am Rande miterlebt.
    Ich hätte auch gerne das Passwort für die geschützen Artikel.

    Gruß

    Henning

  115. Hallo Dr. Chaos,

    Ich bin vor ein paar Tagen von Kinderdocs Seite bei dir gestrandet und seit dem hier hängen geblieben. Dein Blog ist klasse! Ich hab so oft gelacht wie schon lange nicht mehr im Netz. Bekomme ich als pillendrehende Apothekerin in Mamazeit vielleicht auch dein Passwort, oder brauche ich dafür weitere Qualifikationen ;-)?

    Mach weiter so!

    Liebe Grüße

  116. Hallo Heldin ,
    erstmal schön das du wieder da bist,lese deinen Blog schon gefühlte 20 Jahre und find jeden einzelnen Beitrag super. Hoffe das wir dich noch sehr lange lesen dürfen. So genug geschleimt*gg..könntest du mir verraten wie ich an das passwort komme für geschützte Beiträge?
    Ganz lieben Gruss
    Mak

  117. Liebe Josephine, wie schoen, deine Geschichten wieder lesen zu koennen! Ich habe das Archiv schon vor ein oder zwei Jahren von hinten nach vorne gelesen und deinen Blog waehrend deiner Abwesenheit sehr vermisst. Umso mehr freue ich mich jetzt, dass es wieder aktuelle Posts gibt. Wuerde mich riesig ueber ein Passwort freuen! Viele Gruesse!

  118. Liebe josephine,
    gerade ist mir aufgefallen, dass ich beim letzten kommentieren vergessen habe, nach dem Passwort zu fragen. Ich hole das jetzt mit tiefer Verbeugung nach *g*.
    Dürfte ich auch das Passwort bekommen (mit dem entsprechenden Hinweis, wohin ich es denn dann eintragen kann)?
    Grüße aus dem Bewerbungschaos um eine Gyn/GebsH-Stelle,
    dorotheesophie

  119. Liebe Josephine,

    schön, dass du wieder schreibst. Hast du vielleicht auch für uns ein Passwort? Meine Frau kann nach ein paar Jahren als OP-Schwester (auch im Gyn-OP) vieles nur allzu gut nachvollziehen und entsprechend abgehärtet sind wir mittlerweile auch :-)

    Viele Grüße,

    Thomas

  120. You made my weeks!! Spezial Thanks!!
    Ich musste mich vor lachen ein paar mal auf den Boden legen… Danke.
    Liebe Grüße und weiter so. Die Berichte von der Front ähneln den Erzählungen meiner Freundin sehr.

  121. Ich musste einfach unweigerlich an dich denken, als ich das sah (an dieser Stelle: dem Webseitenlink folgen). Trifft das in etwa deine Erfahrungen? Gibt es auf der Seite von howtobeadad.com auch als Video irgendwo..

    Großes Kino, dein Blog!

  122. Hallo liebe Heldin! Ich finde Deinen Blog einfach nur genial. Habe über den KinderDoc hierhergefunden und will gar nicht mehr weg :-))
    Habe in 2010 und 2011 per Kaiserschnitt entbunden und sehe Dank Deiner Erzählungen jetzt vieles mit ganz anderen Augen.
    Wie funktioniert das eigentlich mit dem Passwort, würde gerne auch die geschützten Sachen lesen…

  123. Liebe Heldin, bin Kollegin und in meinen Diensten schleicht sich immer mal wieder ein Lächeln ins Gesicht, wenn ich eine Situation erlebe, die du so oder so ähnlich beschreibst. Übers Passwort für noch mehr Lachmomente würd ich mich freuen!
    Viele Grüße

  124. Liebe Heldin,
    dein Blog ist genial!!
    Bin erst heute darauf gestoßen und habe nun ein Riesenproblem: wie soll ich das alles lesen? Auf meinem Schreibtisch türmt sich ein Zu-erledigen-Papierberg, aber deine sehr unterhaltsamen Geschichten fesseln mich!
    Nach vielen in Kreißsälen verbrachten Jahren (auch Uni) sehe ich deine Erlebnisse lebendig vor mir und bin einfach nur begeistert.
    Da ich (als eigentlich ordentlicher Mensch) gern alles der Reihe nach lesen möchte, bitte ich hiermit ebenfalls um das Passwort.
    Ruhige Dienste wünsche ich lieber nicht, damit wir weiterhin viel zu lesen bekommen….
    …also nur so ruhig, dass genug Zeit zum Schreiben bleibt ;-)
    Viele Grüße von Elke

  125. Liebe Heldin,
    ich lese nun schon eine ganze Weile bei dir mit und warte immer gespannt, wann du etwas neues berichtest.
    Nun habe ich ein paar Tage Zeit und würde gerne mal den kompletten Blog von vorne bis hinten lsen.
    Dürfte ich dein Passwort haben, damit ich auch wirklich alles lesen kann?
    Liebe Grüße von der Rückenpatientin

  126. Dieser Blog hat mir nochmal verdeutlicht, dass ich im Leben nicht Ärztin werden will ;) , trotzdem lese ich ihn immer, ganz einfach weil er so genial ist. Daaaanke für diese super Unterhaltung!

    LG

  127. Liebe Josephine,
    dein Blog, den ich über die ehemalige Klassenkameradin meiner Ex bei Facebook gefunden habe (was ein Weg…), hat mich nun dazu verleitet, auch einen Blog zu beginnen. Ich war und werde bald wieder ein Pädagoge in einem Heim für schwererziehbare Kinder sein und was man da erlebt…das geht manchmal auch auf keine Kuhhaut! Vielen Dank also für deine Inspiration,
    der Heimpädagoge

  128. Liebe Josephine,

    ich habe erst vor kurzem (über einen bekannten) deinen blog entdeckt und bin schon fast süchtig:-) und beim lesen denke ich jedenfalls sehr oft: warum, bitte, hab ich damals nicht doch medizin studiert… nur gut, dass mir mein töchterlein (7 monate) nicht genug zeit lässt, über diese frage nachzudenken.
    danke jedenfalls für diesen wirklich guten, unterhaltsamen, nachdenklich machenden, interessanten… blog!

    viele grüße!

    ps: was muss ich eigentlich tun, um an das passwort für die geschützen artikel zu kommen?

  129. Als frischgebackene Tante habe ich in zwei Tagen alle Einträge gelesen und in einigen Patientenbeschreibungen die eine oder andere Zimmergenossin meiner Schwester erkannt. :-) Vielen Dank für viele Lacher und auch den einen oder anderen Kloß im Hals (vor allem bei Ruth Picardie, da kam alles noch einmal hoch…). Und wenn ich darf, dann hätte ich das Passwort auch gerne.

    Liebe Grüsse,
    Ulrike

    • Wenn ich eine grüne Wiese erfinde, ist sie erfunden. Auch wenn es zeitgleich Millionen grüner Wiesen weltweit tatsächlich gibt…

  130. Hallo Josephine,
    ich lese Deinen Blog schon eine weile, als meine Frau letzten Donnerstag spontan KH Aufenthalt hatte, hat mir das sehr geholfen. DANKE
    Feuerdrache

  131. Hallo Josephine,
    vielen Dank für die vielen Erheiterungen und Deja – vues beim Lesen Deines Blogs!!
    Bin selbst Hebamme und viele Deiner geschilderten Situationen rufen viele Erinnerungen wach, sowie den Gedanken “jawohl – genauso ist diese verrückte Klinikwelt…” ;)
    Sehr gerne hätte ich bitte das Passwort für die geschützten Artikel.
    Danke.

  132. Ich war grad auf der Suche nach einer Mail-Möglichkeit um etwas zu fragen, aber gewiß interessiert das auch andere. … Gestern hab ich mir Staffel6/Episode 21 von ER angesehen. Da hatte Luca eine Patientin die sich angeblich überfallen wurde und nichts von ihrer Schwangerschaft wusste. Nach und nach im Laufe ihrer Behandlung kam raus, dass sie sich wohl doch selber das Messer in den Bauch rammte in Erwartung ihr Kind im 8. SSMonat zu töten. So, jetzt zur Problematik: Luca hätte sie am liebsten spontan gegen ihren Willen in Narkose gelegt, und das Baby sofort per Kaiserschnitt auf die Welt geholt (Gebärmutter war verletzt, Plazenta löste sich langsam ab, Kind wurde nicht mehr ordentlich mit Sauerstoff versorgt), aber die “Mutter” weigerte sich einer Sectio zuzustimmen (“Lass es sterben!”). Weaver sagte auch, “Wenn sie es so will, darfst du nix machen – Finger weg Luca!”, die Gyn-Chefin sagte auch: “nein ich kann nix tun, würde ich, wäre es Körperverletzung, mit ihrem Bauch kann sie tun was sie will…” und sogar der Psychologe meinte, sie wäre klar bei Verstand, wüsste was sie wolle, macht keinen verwirrten Eindruck und gegen ihren Willen darf er sie nicht einweisen….Die “schnell” erwirkte gerichtliche Verfügung kam natürlich ein paar Stunden, nachdem sie ihr totes Baby auf natürlichem Weg geboren hatte….

    Wie ist denn das nun wirklich? Ich meine hier in Deutschland – Amerika hat natürlich andere Gesetze, da hätte die bK ja auch bis fast zum 5. Mon. abreiben dürfen. Luca sprach die ganze Zeit von “Gefahr für sich und andere”, aber so wie ich den Psychiater verstanden habe, gilt das für alle, ausser für ihr ungeborenes Baby, und da sie sich der Konsequenzen voll bewusst ist, ist es kein Fall für ihn, ausser sie kommt freiwillig in die Psych.. Und den Punkt versteh ich wiederum nicht. Warum sind Ärzten in so einem Fall die Hände gebunden, wenn eine Schwangere bewusst ihrem Körper (sogar mit äußerer Gewalteinwirkung) Schaden zufügt in reiner Tötungsabsicht gegenüber dem Baby…

    P.S. ich hoffe du hattest nie einen ähnlich krassen Fall auf dem Bett/Tisch vor dir liegen, für Mütter ist sowas wohl absolut nicht nachvollziehbar

  133. Liebe Josephine
    Deine blogs sind so unglaublich lustig, komisch, tiefgruendig, und anruehrend. Ich habe Dich zufaellig im Krankenhaus nach der Geburt meiner 3. Tochter “entdeckt” und mein Mann und ich haben uns zu Hause einen sehr amuesanten Abend lang uns gegenseitig vorgelesen, was Du so treibst. Wir hatten schon die Vermutung, dass Du eine Freundin von uns bist, die Dein Schicksal als Gyn im Krankenhaus teilt und in aehnlich erfrischender Manier ueber Kollegen und Patienten erzaehlt. Die bist Du wohl nicht… Kann ich auch das Passwort haben? Hab sonst schon alles gelesen beim
    stillen…:-)

  134. Hallo,
    ich habe gerade ein paar Auszüge aus deinem Blog gelesen. Genial!
    Da bestärkt sich doch mein Wunsch noch mehr, Medizin zu studieren und eine tolle Ärztin zu werden wie du! (Ich seh dabei einfach mal von der Tatsache ab, dass die Dinge nicht so passiert sind. Aber alleine der Gedanke daran, dass sie passieren KÖNNTEN macht schon genug Freude!)

    Danke für den erheiternden Morgen! Werde dann gleich mal für meine Ausbildung weiterlernen. Urogenitalsystem, ich komme! :D

    Und du schreib fleißig weiter. Ich freu mich auf neue Geschichten! :)

    Liebe Grüße
    Anja

  135. Hallo! :)

    Ich hab deinen Blog eben entdeckt und find ihn klasse! :) Meine beste Freundin ist gerade im Praktikum, sie lernt ab September OTA und ich glaube, sie wird deinen Blog lieben! :) Ich werd ihr auf jeden Fall den Link geben! :)

    Liebe Grüße

  136. Liebe Josephine,

    ich habe deinen blog heute Abend erst wieder entdeckt und bin unglaublich froh drüber!! Du hast mir so gefehlt. Lese akribisch alle alten Einträge, seit der zum Glück nur kurz angehaltenen Pause. Ich möchte auch gern offiziell das Passwort beantragen.
    Liebe Grüße

  137. Liebe Josephine,

    ich würde mich so sehr über das Passwort freuen, damit ich auch die kleinste Ecke Deines Blogs verschlingen kann!
    Danke für die schönen, spannenden und lustigen Geschichten.

    Hannah

  138. Liebe Josephine,

    Du bist wieder da :-))))
    Ich freue mich und ärger mich gleichzeitig denn ich habe erst nach Monaten entdeckt das du wieder bloggst. Ach egal…hauptsache du bist wieder da !

    LG Wibbelanke
    PS: Das Passwort würde ich gerne nehmen…wenn ich es dann darf?

  139. Liebe Josephine,

    als Lehrerin habe ich deinen Blog auf dem Weg über das Blog von Frl.Rot entdeckt … glaube ich, oder war es Frau Falke … egal, (ich glaube, ich lese zuviele blogs ;-) ). Ich finde den Stil so schön, dass ich mich total über das Passwort freuen würde, um noch mehr lesen zu können.

    Liebe Grüße
    aus meinem Chaos

  140. Hallo Josephine
    Habe dein Blog vor wenigen Tagen entdeckt und bin seither wie gefesselt am Lesen…. Super!!!
    Könnte ich auch das Passwort haben?
    Liebe Grüsse

  141. Hallo Josephine,

    habe deinen Blog tapfer bis 2009 (!) innerhalb weniger Tage nach Entdeckung (ich glaub es war der Gestern Nacht im Taxi Blog, über den ich dann hier gelandet bin) gelesen.

    Eine Stelle gab es, da hab ich mich dann erst mal weggeschmissen – es war die Stelle, als die eine Frau wild schimpfend von Gebärbett aufgestanden ist und meinte, nö, sie macht das jetzt nicht mehr mit – sie will woanders hin … *rofl*

    Also, schöner blog – und darf ich auch das Passwort? :-)

    Liebe Grüße

  142. Liebe Josephine
    dein Blog ist wirklich grossartig, der Suchtfaktor liegt nur knapp unter dem von ER. Bin selbst von der Betäuberfraktion und finde es herrlich erfrischend, eine andere Perspektive, deine Perspektive zu erleben, was nicht zuletzt an deinem tollen Schreibstil liegt. Wie viele andere vor mir, wüsste auch ich gerne, wie man dein Passwort bekommt.
    Beste Grüsse und weiter so! Christina

  143. Hallo Josephine,

    auch ich lese hier sehr gerne und schmunzel über so manche Szene, die mich doch auch oft an Situationen während des Notdienstes erinnert. Ich hätte sehr gerne weiter Zugang zu Deinen Berichten:-)
    Liebe Grüße Antje

  144. Hallo Josephine,
    Seit einigen Tagen lese ich deinen Blog kreuz und quer, vor und zurück…Hab geheult, gelacht, hätte ich Fingernägel so gehörten sie inzwischen der Vergangenheit an – kurz ich finde toll wie du schreibst.
    Könnte ich vielleicht auch das Passwort für die verborgenen Artikel bekommen?
    Liebe Grüße

  145. Hallo Frau Chaos ,
    erstmal ein Riesen dankeschön von mir;-)
    Du(oder doch lieber Sie) hast mir 4 Wochen Klinikaufenthalt vor Geburt meiner Tochter um ein vielfaches erträglicher gemacht mit deinen echt tollen Storys :-)
    Ich hab immer während der CTG’s gelesen und mich kaputt gelacht.
    Dadurch konnt ich länger durchhalten und das Klinikpersonal,die Hebammen und Ärzte waren stolz auf mich,das ich nicht nach 4-5 Tagen verzweifelt bin und um ne Sectio gebettelt hab ;-)Daanke und ich hätte gerne mehr davon :D
    Dein Fan Jana

  146. Hallo Josephine,
    lange schon lese ich Deinen Blog immer mit und freue mich über jeden neuen Artikel.
    Ich möchte heute mal ganz lieb nach dem Passwort fragen, um alle Deine tollen, spannenden, interessanten… Geschichten lesen zu können.
    Liebe Grüße
    Nicole

  147. Liebe Josephine !!
    Ich möcht Dir mal ein Riesendanke sagen für Deine tollen Artikel, die wirklich live aus der Klinik sind. Sie helfen mir als auch das gesehene mal anders zu betrachten, und das ist gut so. Wärste hier in der Klinik hätten wir miteineander zu tun, bin Krankenschwester auf der Gyn :-)
    Und ich hätte auch sehr gerne das Passwort, es würd mich sehr freuen.
    Sei lieb Gegrüsst, Deine Alex

  148. Danke liebe Josephine für diesen tollen, erheiternden, nachdenklichen Blog. Ich lese schon so lange hier und erst jetzt hab ich auf das Gästebuch gefunden :-)
    Ich würde mich auch sehr freuen wenn ich das Passwort bekommen würde. Ich weiß garnicht ob das einfach so funktioniert…
    Vielen vielen Dank für die schönen Stunden die ich hier schon gelesen habe.

    Herzliche Grüße, Nicole

  149. Liebe Josephine,
    ich liebe, wie so viele, Deinen Blog und freu mich, dass ich wenigstens ein bisserl von meinem Beruf miterlebe. Mich haben die Kinder und die Schwierigkeit Familie und Ärztin sein leider aus dem Kreisssaal katapultiert und wenn ich hier lese, fehlt er mir doch wieder sehr!!
    Danke
    Über das Passwort würde ich mich natürlich sehr freuen!!

  150. Hallo Dr. Chaos,

    ich habe Ihren Blog kurz vor meiner eigenen Entbindung entdeckt und seit dem jede freie Minute genutzt, um ihn vollständig zu lesen. Ich finde ihn großartig und würde nun sehr gerne auch die passwortgeschützten Berichte lesen. Gibt es eine Möglichkeit, an das Passwort zu gelangen oder muss man erst Nervennahrung in Form von Schoki und Gummibärchen schicken :)

    Liebe Grüße
    Imperatix

  151. Liebe Josephine,

    ich habe deinen blog vor kurzem erst wieder entdeckt und bin unglaublich froh drüber!! Du hast mir so gefehlt. ich lese akribisch alle alten Einträge, seit ich dich gefunden habe. Ich möchte auch gern offiziell das Passwort beantragen.
    Liebe Grüße Nicole

  152. Liebe Dr. Josephine,

    ich muß ja gestehen, dass ich vorher noch nie Blogs gelesen habe. Irgendwie bin ich hierher gekommen durch meine Frau und muss sagen, dass dieses Blog Suchtcharakter hat. Ich liebe Deine erfrischende Schreibweise und wühle mich gerade durch das Archiv. Erfreulicherweise muss ich feststellen, dass es da noch eine Menge zu lesen gibt! Da ich selber 1996 mal als Zivildienstleistender in der Notaufnahme unseres lokalen Klinikums gearbeitet habe, kann ich manche Dinge wie “Nachtschlaf” und den zeitweiligen Ansturm von Patienten mit so netten Dingen wie “Es tut mir da schon seit 14 Tagen weh, aber jetzt (Wochenende, Sonntag früh 3:00 Uhr) kann ich es gar nicht mehr aushalten. Freitag war der Arzt leider schon nicht mehr da…” gut nachvollziehen. Das sind Dinge, die das Leben schreibt man aber nur im Krankenhaus richtig schön erleben kann. Bitte schreibe unbedingt weiter. Ich möchte auch gerne die passwortgeschützten Artikel lesen. Ich bitte also um die Aufnahme in den Kreis derer, die eins bekommen. Viiieeeeelen Dank Liebe Grüße Sandro

  153. Hallo,
    habe großen Spaß am Lesen des Blogs und kann als Hebamme nur immer grinsend mit dem Kopf nicken. Du bringst es auf den Punkt.
    Gerne hätte auch ich das Passwort wenn es möglich ist. Damit ich auch alle Zusamenhänge verstehen kann.
    LG

  154. ich habe bis jetzt schon viel in diesem blog gelesen, gelacht, tränchen verdrückt und den kopf auf die tischkante fallen lassen. und um die wartezeit bis zum erscheinen des buches zu verkürzen, fange ich mit dem lesen nochmal ganz von vorn an.
    darf ich bitte auch das passwort haben?

    danke und glückwünsche zu den beiden “B”s!

  155. Hallo liebe Dr. Josy,

    gerade bin ich beim Kinderdoc auf dem Eintrag gelandet, wo er sich darüber freut, dass du wieder da bist. (Ich lese den Blog vom Anfag in die Gegenwart und bin nicht sooo schnell…)

    Kurzes, ungläubiges staunen und einen schnellen Klick später:
    JAJAJA! Er hat keinen Scherz gemacht! Es stimmt! :-)

    Oh was freue ich mich, dass du wieder schreibst! Ich war damals sehr traurig, dass du den Blog eingestellt hast.

    Nun bin ich auch bei dir wieder vom Anfang in die Gegenwart unterwegs um den Einstieg wieder zu finden und dabei sind mir natürlich die geschützten Einträge nicht entgangen.

    Welche “Bedingungen” muss ich erfüllen um das Passwort zu erhalten?
    Wenn du es nicht an Fremde herausgeben möchtest, kann ich das allerdings auch gut verstehen und gebe mich dann mit den öffentlichen Beiträgen zufrieden.

    Liebe Grüße aus dem Rheinland
    Nadine

  156. Herzlichen Glückwunsch! Endlich ist das Hörbuch bestellt. Ich freu mich auf eine ordentliche Dosis Chaos auf die Ohren, morgens vor der Vorlesung!
    Übrigens, hast du auch ein paar Tipps, wie man Baby und Studium gleichzeitig schaukeln kann?
    Weiterhin alles Gute!

  157. Hallo Josephine,
    vielen dank für diesen wundervollen Blog, man muss einfach mit grinsen.
    Bin über das Babyzimmer auf deinen Blog gestoßen und hab mir auch das Buch schon vorbestellt ;-) würde mich freuen mehr von dir lesen zu können.

    LG Mara

  158. Oh, danke danke danke dass du wieder da bist. Danke!!! Ich hab so oft an dein wundervolles Blog gedacht und mir gewünscht, herauszufinden ob du vielleicht wieder schreibst… und jetzt hab es es gefunden :-) Ich musste dich sofort wieder in meine Blogroll packen und freue mich aufs Schmökern :-)

  159. Liebe Josephine, Dein Block ist Super, große Klasse. Habe Dich unter “Gerade angesagt” gefunden. Würde ihn gerne abonnieren, bin noch zu neu und weiß leider noch nicht genau, wie das geht. Bis dahin schaue ich gerne wieder rein. LG bayernpauline

  160. Danke ins Chaos, liebe Josephine!
    Ich bin vor ein paar Tagen auf den Blog gestoßen und er lässt mich nicht mehr los…ich lese in jeder freien Minute von hinten nach vorn, weshalb meine 5 Kinder nur Tütensuppe und TK-Pizza serviert bekommen und die Wäsche im Schrank fehlt… ;-)) Und ein Ende ist noch nicht in Sicht…
    Vielen, vielen Dank für die erheiternden und unterhaltsamen Zeilen…ich bin infiziert!!!

    Vergibst du das Passwort für die gesperrten Beiträge nur an bekannte Personen? Falls nein, würde ich mich freuen!

    Ganz liebe Grüße,
    Heike

  161. Liebe Heldin im Chaos
    Ich würde so gerne deine verschlüsselten Nachrichten lesen… Darf ich ein Passwort haben?? Ein Traum wie du schreibst. I love it.
    Alles liebe Antonia

  162. guck mal, josephine. holländische männer mit nachgemachten wehen – sehr lustig das ganze (bis aufs lachgas, dachte immer, das würde gar nicht mehr zum einsatz kommen?!)

  163. Hallo heldinimchaos,
    lese hier schon eine Weile still mit und seit ich mich bei “Oh, I follow… I follow you…” eingetragen habe, kann ich es kaum noch erwarten, bis eine neue Story in meinem E-Mail-Fach angekündigt wird; die letzten 10-14 Tage lief’s ja damit auch wirklich gut für mich :).
    Die Leseprobe deines Buches bei ******.de (darf man das hier laut sagen???) hat mir außerordentlich gefallen. Ich befürchte gar, dass ich – wenn das Buch draußen ist – bedauern werde, dass so eine Schwangerschaft nur aus neun Monaten = ebenso vielen Kapiteln besteht, dein Buch also auch… Zwölf oder fünfzehn von der Sorte wären auch schön für die Leser; nur magst du sicher nicht so viel und so lange “reihern” müssen… :)
    Nun noch die unvermeidliche Anfrage, was getan werden muss, um des Passwortes habhaft zu werden, welches Einblick in die besonders gruseligen, extremen und auch traurigen Artikel deines Blogs gewährt. Ich würde mich über eine Freigabe freuen. ‘s ist immer soooooo spannend!!!!
    Danke!
    Gruß, Dagmar


  164. das video hat zwar nix mit gyn zu tun aber mach doch mal nen post dazu. find den song so catchy :)
    noch was: wie wärs mal mit ner fan-seite bei facebook? würde dich auf jeden fall in der facebookgruppe unseres semesters bewerben :)

  165. liebe josephine,
    ich hab mich in den letzten tagen einmal KOMPLETT rückwärts durch deinen blog gelesen. als ich gestern im mai 2008 angekommen war, war ich fast ein bisschen traurig und hab mir erstmal dein buch vorbestellt. ich glaube das hier ist so ungefähr das unterhaltsamste, was ich seit langem gelesen habe und ja, zwischenzeitlich dachte ich mal kurz darüber nach dann doch nochmal medizin zu studieren. “ächt jetzt!” ;)
    danke für die schönen stunden die ich hier rumstöbern konnte und die viele langeweile, die du damit vertrieben hast. ich bin gespannt auf neue geschichten aus dem chaos.
    mach nur bitte weiter so, du bist großartig!

  166. Hallo Chaos-Heldin.
    Durch meine Schwester auf diesen Blog gestoßen worden, bin ich nun auch neugierig, wie das Passwort für den geschützten Bereich ist.
    Vielen Dank dafür.
    Madlen

  167. hallo. ich lese lange schon immer wieder mit und auch anderen vor. ich würde gern auch die geschützten texte lesen können. darf ich bitte das PW haben? lg seelenteil vom wunschleben

  168. Ich wollte auch ein mal ein Kommentar hier lassen. Lese schon sehr lange mit und freue mich das nach langer Pause auch wieder weitergeschrieben wird. Habe selbst das “Wunder der Geburt” im September erleben dürfen und “ächt jetzt” – ich habe mehrmals an sie gedacht!

    Vorallem weil diensthabende OÄ sich zum Endspurt in den Kreissaal begeben hat um zwischen 2 Presswehen “Woah, Heidi die wird groß…des Mädl wird groß das seh ich an deinem Griff!” an die mich betreuende Hebamme sprach. Ein Blick meinerseits zur stumm nickenden Hebamme bestätigte es. Dinge die man zwischen Presswehen eindeutig NICHT hören will :-P und als dann nach Kristellern der dunkle Haarschopf zu sehen war, hörte ich dann auch noch diese schlimmen Wörter: Schulter, zu groß Schulter
    …. McRoberts Maneuver! Schnell!

    Auch wenn ich selbst im medizinischen Bereich tätig bin (NEO Schwester) weiß man ja lang nicht alles und spätestens da dachte ich mir…yay danke Josephine…da weißt du mal was da gleich mit dir passiert :-P

    (Madam – 37 KU und 4390g und Haaaaare ohne Ende. Den Irokesen hat sie jetzt nach 6 Monaten immer noch :-))

  169. Woah. Ich hab grad gaaanz vorne angefangen zu lesen. Als ich kleiner war, wollte ich Hebamme werden. Ist wohl eher nicht die richtige Berufswahl für mich. Ich entspreche Typ: Heute- nicht-dann-morgen-oder-übermorgen-oder-überübermo…
    Ich will mehr Geschichten :)

  170. 21.03.2013 10 Uhr morgens
    Kindle einschalten , bitte warten …….. Download abgeschlossen !
    Kindle ganz schnell wieder ausschalten !!! NEIN ich kuck nicht. Ich hab es mir extra geholt um ab Sonntag in Ruhe im Urlaub zu lesen . Ich bin sooooooo gespannt !!!

    21.03.2013 18Uhr 45
    Mein Kindle zeigt mir zuuuuuufällig an, daß seine Batterie ladebedürftig ist. Also eben mal einstöpseln. Huch, wieso geht denn jetzt das Buch auf ?!? Naja, nur mal kurz kucken, muß ja eh gleich Abendbrot essen…… gleich, ……..
    Menno, jetzt hab ich doch schon 2 Kapitel gelesen , grrrr!!!
    Wie bitte soll ich da jetzt bis Sonntag nicht mehr rangehn????

    Ehrlich, ich hab jeden Beitrag in deinem Blog gelesen ( ausser die passwortgeschützten ), du hast mir meine Nachtdienste dadurch oft, angenehmer gemacht oder mich wieder aufgemuntert, wenn eine U18 hormongesteuerte , wie von der Tarantel gestochen mitten in der Nacht bei mir im Büro aufgeschlagen ist um zum 100. Mal erklärt zu bekommen , wieso sie niemals so schwanger geworden sein kann wie sie es behauptet.

    Danke dir ! Wünsche dir mit Herr Chaos und der Chaos-Bande, alles Gute und freue mich auf hoffentlich baldige weitere Beiträge hier.

  171. ich les es, ich les es …..*ieks*
    und ich bin noch nicht durch, weil ich mich immer wieder zwinge, das buch auch mal wegzulegen! sonst bin ich doch so schnell fertig… ;-))

    danke für den lesegenuss!

    gruß,
    heike

  172. Guten Abend :-)

    Ich finde den Blog echt genial. Habe von meinem Mann Dein Buch bekommen und innerhalb von wenigen Stunden durchgelesen. Stelle mir gerade vor wie meine Entbindungsklinik reagiert hätte, falls mir vorzeitig vor lachen die Blase gesprungen wäre ;-)

    Liebe Grüße

    Steffi (die schwanger auf dem Sofa liegt und sich nun an diesem Blog erfreut)

  173. Liebe Josephine, ich habe Ihr Buch gelesen (nun ja, fast verschlungen) und bin dadurch auf Ihren Blog gestoßen. Beides gefiel mir richtig gut, klasse geschrieben und das Thema ist für eine (wenn auch ältere) Mutter auch immer noch interessant. Ich bekam meine drei Kinder noch in der DDR, da ging es deutlich anders zu. Einmal war die Station so überfüllt, dass ich mein Kind auf einer Pritsche im Büro bekam (kein Witz). Und PDA – das kannte man damals noch nicht.
    Also – ich danke Ihnen für interessante und unterhaltsame Lesestunden (mein Mann kann gar nicht verstehen, warum ich immer mal laut loslache) und ich würde Sie bitten, mir das Passwort für die geschützten Beiträge zu überlassen (wenn Sie es denn an Unbekannte weitergeben).
    Ansonsten freue ich mich auf viele neue Blogbeiträge und eventuell mal ein neues Buch.
    Viele liebe Grüße sendet Ihnen Silke

  174. Herrlich – hab deinen Blog gerade eben entdeckt und beginn mich durchzulesen – obwohl für die Abschlussprüfung zur Krankenschwester viel zu tun wäre. Damit ich weiterprokrastinieren kann hätte ich gern das Passwort für die geschützten Blogbeiträge – ist das möglich? Danke! :)

  175. Hallo Josephine!

    Ich habe soeben Dein Buch beendet und hatte gehofft, hier vielleicht doch noch die Antwort auf DIE Frage zu bekommen, obwohl ich deinen Blog schon vorher kannte. Aber ich fürchte, ich werde enttäuscht. ;)
    Dafür hab ich beschlossen, jetzt doch mal ganz mutig nach dem Passwort für die geschützten Beiträge zu fragen. Bisher hab ich mich immer nicht getraut, aber nach zwei Tagen Powerlesen helfen die Beiträge mir vielleicht beim Entziehen. ;)
    Vielen Dank für die gute Unterhaltung und die Einblicke in den Kreissaal!

    Liebe Grüße
    Reek

  176. Hallo!
    Ich hab angefangen zu Lesen, und kann nicht mehr aufhören. Kann ich das Passwort haben?
    Danke für die gute Unterhaltung :-)
    LG

  177. Sehr geehrte Frau Chaos.
    Ich hab mich nun eine geschlagene Woche mit Ihrem Buch und Ihrem Blog beschäftigt. Bzw. habe alles durchgelesen und viel gelacht, genickt (Ich will auch eine portable Tischkante, sowie Schilder zum verteilen) und manchmal sogar ein Tränchen verdrückt.
    Nur eins fehlt mir noch zur Perfektion… sie ahnen es bestimmt, mir fehlt das Passwort. Wie kommt man da ran? Ich hab alles auf diesem Blog mindestens zweimal angeklickt, aber leider keinen Hinweis darauf gefunden. Können Sie mir weiterhelfen?

    Hochachtungsvoll
    ME

    P.S. Das Buch ist der Hit!!!

  178. Sehr geehrte Frau Dr. Caos!
    Danke, danke, danke! Fast hätte ichs verdrängt: Was mich an der Gyn so fasziniert, warum ich schon immer Gynäkologin werden wollte, warum das einfach die beste Fachrichtung in der Medizin ist. Gerade mache ich mein Examen und ich habe mich schon fast überreden lassen von den ganzen *mit 2 Kinder kannste keine Gyn machen- geht gar nicht- viel zu viele Dienste- wirste unglücklich- mach Anästhesie- oder gleich Arbeitsmedizin.*-Bedenkenträgern.
    Du hast es mir wieder vor Augen geführt und ich schmeiße meine Bewerbung bei den ‘Sandmännern’ weg und schick sie an die Gyn!
    Kreißsaal ich komme!
    Dankbare Grüße!
    Von der Rübe

  179. Hallo Frau Chaos
    Ich lese diesen Blog schon lange und freue mich immer über jeden neuen Beitrag. Jetzt habe ich auch das Buuuuuch! Endlich! Juhchee! Ich liebe es jetzt schon – ich weiß es! Weil es genau wie hier ist. Da ich immer zuerst das ende lese habe ich eine Frage. (Bitte nicht übel nehmen, ich meine das nicht kleinkariert oder blöd, sonden mit echtem Interesse) *Achtung Spoiler* Ich frage jetzt was zum Inhalt, bitte nicht weiterlesen, wenn man das Buch noch nicht druch hat!!!!!

    Das Buch endet mit der Geburt des 4ten Kindes. Ich habe mich in der Widmung gewundert, warum da kein 4tes Kind erwähnt wird. Wenn es tatsächlich ein 4tes Kind gibt und es tatsächlich gegen ende des Buches geboren wird (natürlich nicht SO, das ist mir klar!) dann wäre der Name ja schon da und das Kind sowieso. Dann hätte doch keine Mutter der Welt das letzte ihrer Kinder NICHT berücksichtigt! oder?
    Und wenn es nicht in der Widmung auftaucht, dann war es vielleicht einfach noch nicht da, als das Buch geschrieben wurde. Das wäre logisch. Ich erinnere mich aber an einen Beitrag hier, in dem geschrieben steht ” Es IST ein Baby und es WIRD ein Buch” wenn das wahr ist, war das Kind schon auf der Welt, als das Buch noch nicht fertig war. Ich habe kein Buch geschrieben, denke mir aber, dass man die Widmung vorne zuletzte macht. Oder halt noch ändern kann, einen Namen dazu fügt.

    Ich kann das Buch nicht zur Hand nehmen, ohne an dieses Logikproblem zu denken. Gern hätte ich das nicht hier offen angesprochen – aber es gibt hier auf der Seite keine Möglichkeit zum Kontakt. Ich würde gerne wissen, wie rum ich denken muss, damit dies alles einen Sinn macht.
    Kind existiert nicht = logisch = kein 4ter Name
    Kind existiert nach dem Buch = logisch = kein 4ter Name (schließlich sind das alles Geschichten die der Unterhaltung dienen. Ich finde sie wunderbar, dennoch sind ja SO nicht geschehen. Anders – ähnlich)
    Kind existiert tatsächlich vor / mit dem Buch in etwa zeitlich so wie dargestelt = riesen Knoten im Kopf! Ich check es nicht! Ehrlich! Bitte um Entwirrungshilfe :D

    Lieben Gruß – eine freudige Leserin

  180. Ich kenne deinen Blog leider erst, seit dem dein Buch raus ist. Und nun bin ich süchtig! Lieben Gruß aus dem hohen Norden.
    Nady von SONNENSCHEINBABY

  181. Erst einmal sage ich ganz herzlichen Dank für diese wunderbare Seite – ich hab schon oft Tränen gelacht und sie auch schon unzählige Male weiter empfohlen! Geschrieben mit Herz und Humor – herrlich.
    Nach ausführlichem Studium des Blogs und Lesen des wunderbaren Buches bleiben jetzt nur noch die passwortgeschützten Beiträge. Ob ich wohl das Passwort bekommen könnte?
    Ansonsten wünsche und mir und allen anderen, dass Dir noch gaaaanz lange der Stoff und die Lust am Schreiben nicht ausgehen! Möge die Kreativität mit Dir sein! :-)

  182. Hallo Josephine,
    ich bin über Dein Buch auf Deinen Blog gestoßen und sofort süchtig geworden. Da ich selber Gynäkologin und vor allem Geburtshelferin mit Leib und Seele bin,sprichst Du mir häufig wirklich aus der Seele! Dafür ein riesiges DANKE! Bei vielen der geschilderten Situationen und Patientinnen bin ich mir sicher, daß die gerade bei mir in der Ambulanz waren….. Es ist halt wirklich der schönste, spannenste, abwechslungsreichste, herausforderndste, belohnendste, anspruchsvollste, herzerwärmenste, nervtötenste, wundervollste Beruf den es gibt!
    Könnte ich nur bitte, bitte das Passwort für die geschützten Bereiche bekommen? Den Rest habe ich nämlich schon verschlungen!
    Liebe Grüße und schreib ganz schnell weiter!

  183. Hallöle,

    ich bin durch dein Buch auf deinen Blog gestoßen. Das Buch ist der absolute Wahnsinn, ich hab Tränen gelacht!! Ich hoffe es werden noch weitere folgen. Nun bin ich ganz neugierig drauf deinen Blog zu lesen :D Nur eine Frage wie bekomme ich denn das Passwort für die geschützen Aritkel?

    Liebe Grüße
    Meike

  184. Liebe Josephine, durch einen unglücklichen Zufall bin ich neulich nachts als arme kleine Internistin in eine Not-Sectio geraten (die Hebamme hatte statt des Notsectio- den Rea-Alarm ausgelöst). Dank deines Blogs war ich mit dieser Situation zwar immer noch sehr, aber doch weniger überfordert und kam mir etwas weniger wie im falschen Film vor… Danke!!!
    Und chapeau vor allen Gynies, Pädiatern und Anästhesisten- noch keine Rea hat mir jemals soviel Adrenalin beschert wie diese Situation.
    Mutter und Kind gehts übrigens gut! Zitat Vater zur Mutter anschließend: “das hättste mal sehen sollen, wie die gerannt sind. Da haste echt Glück gehabt” (aber währenddessen hatte die Wand deutlich mehr Farbe als er…)

  185. Hallo Josphine, ich freue mich jedes Mal, wenn ein neuer Beitrag von Dir in meinem feedreader aufploppt :). Danke!
    Du schreibst ja auch öfters über die Pille danach und ich finde Deine professionellen Einschätzungen (zB zu Angelina Jolie) immer wahnsinnig interessant. Daher wollte ich fragen ob Du Dir vielleicht vorstellen könntest, mal was zur Frage Rezeptpflicht / nötige Untersuchungen für die Pille danach zu schreiben? Mich würde bei der aktuellen Diskussion die Einschätzung einer Ärztin sehr interessieren. (http://kleinerdrei.org/2013/05/das-ist-nicht-mein-problem-die-irrsinnige-rezeptpflicht-fur-die-pille-danach/)

  186. Liebe Josephine,

    ich bin süchtig nach Deinem Blog. Kann ich bitte das Passwort für den geschützten Bereich bekommen?

    Dein Buch habe ich mir übrigens sofort gekauft, beinahe in einem Rutsch gelesen und schon mehrfach wärmstens weiterempfohlen.

    Bitte schreib fleißig weiter!

  187. Liebe Josephine,
    Danke für Deine Gastfreundschaft ! Ich lese erst seit kurzem, bin aber begeistert, nicht zuletzt weil mein Alltag nicht viel anders aussieht ;-)
    Ich wüsste allerdings gerne, wie man an die Passwörter für die älteren Beiträge kommt.
    Vielen Dank!!

    • Liebe Josephine,

      ich bin vor ein paar Tagen zufällig auf deinen Blog gestoßen und habe mich schon durch viele Jahre tolle Geschichten gelesen. Jetzt würde ich super gerne auch die gesperrten Beiträge lesen – ist das möglich? Vielen lieben Dank und alles Gute für dich.

      Katrin

  188. Liebe Josephine, glücklicherweise kannst Du es bei allem Spott nicht verbergen, also gib’s zu: Du MAGST Deine Kollegen – und sogar die meisten Patientinnen. Bewunderung für so viel Lebensenergie.. :) Kann ich bitte auch das Passwort haben?

  189. Hallo Josephine,

    über das Gästebuch ein Dankeschön für Dein Buch. :-)

    Vieles kam mir aus dem blog bekannt vor, dennoch ein sehr gutes buch … habe es auf einer marathonzugfahrt von 2x 61/2 h verschlungen und trotzdem an manchen stellen wieder oder gänzlich neu tränen gelacht.

    Meine Geschenke für die nächsten Freundinnengeburtstage stehen fest …

    Mach weiter so!

    Lg.
    Die Trude

  190. Liebe Josephine,
    dein Buch wurde in wenigen Tagen verschlungen und der Blog nach und nach auch. Wäre eine Ärztin wie du bei der Geburt meines Kindes am Start gewesen, wäre die sek. Sectio vielleicht nicht nötig gewesen. Aber Hauptsache alle gesund und beim nächsten Kind wird eh alles anders.:-) Jetzt beginnt erst mal das Assistenzarztchaos, wenn du das mit vieren gebacken Krieg St wird das mit einem auch zu machen sein. Kann ich das Passwort für die geschützten Einträge bekommen, bzw wie qualifiziert man sich dafür?
    Mit freundlichen kollegialen Grüßen :-)

    rosalie

  191. Liebe Josephine, ich hab neulich zufällig dein Buch in die Hände bekommen und ich liebe es. Hoffentlich gibt es bald noch mehr Lesestoff ;-)
    Beste Grüße, Stella

  192. mal einer der eher seltenen mä(h)nlichen kommentare
    hoffe als zukünftiger kreißsaalbesucher net ohnmachtsanfällig zu werden oder zumindest weiss ich daß mein “notfall” artgerecht behandelt wird XD

  193. You made my day! Ich bin Kollegin. Arzt und auch Mutter. Eigentlich lese, lache und weine ich schon immer mit. Lange Zeit hab ich dich immer zum Frühstück gelesen. Morgens um 5, wenn noch alle schlafen und die Zeit nur mir gehört oder die Arbeit Pause brauchte.
    Dann fings an mit der Pupbertät und den reduzierten Elternrechten an. Eine der wenigen Dinge die ich mir bewahren konnte waren Ruhe, Frieden und Kaffee wenn Du einen neuen Artikel geschrieben hast.Alle habens akzeptiert. Tochter, Mann, Schwester, leitstelle und Patienten. Wenn Josephine, dann Ruhe!
    Jetzt ist Streit und Türschlagen und böse Worte weil das Handy wohl eher meins bleibt und nicht an die Tochter übergeht. Übeldübel.
    Mir aber egal-die Sonne scheint und ich habe dein Hörbuch und somit himmlische Stunden Frieden!
    You made my day!

  194. Liebe Josephine,
    ich lese seit einer Weile deinen Blog (mal mehr, mal weniger regelmäßig) und das sehr gern. Gerade habe ich auch dein Buch ausgelesen und – wie ich das mit den meisten meiner Bücher tue – auch etwas darüber gebloggt. Das wollte ich dir nicht vorenthalten. Vielleicht magst du ja mal schauen: http://jaymomsblog.blogspot.de/2013/06/gelesen-dr-chaos-hat-ein-buch.html
    Ist auch ganz positiv, versprochen. ;-)
    Liebe Grüße,
    JayMom

  195. Hallo Josephine,

    bin Hausmann, 54 Jahre, war bei 2 Geburten dabei und eher Büchervermuffel. Zufällig Buch in die Hand bekommen und in einem Zug gelesen ! Dieses Meisterwerk zeitgenössischer Sprache hat sogar die Bio von Mundstuhl von meiner persönlichen Hitliste verdrängt! Also eines ist mal sicher, eine Ausgabe Deines nächsten Buches hast Du sicher schon verkauft, Ächt jetzt!

  196. Lol´chen, na dann war das der Startpunkt für ne neue Marketingstrategie, oder mach doch gleich mal ein Buch über die gebeutelten Männerstatisten, 10% Provision reichen mir schon.

    Ne, ist ja mal gut in die intimste Intimsphäre eine Frau zu schauen, ich kenne ja das blutüberströmte Schlachtfeld „Kreissaal“, die Badewanne, das CTG, den Hüpfball, denn Dammschnitt, DEN DOC. DER VON OBEN DRÜCKT (macht der mein Kind kaputt?), die Weheneinleiter- und Hemmer, und dieses selige Lächeln, wenn das Kind bei Mama auf Bauch liegt (musste nur 2 Stunden darauf warten, weil Dammschnitt ist wichtig, Papa und Kind egal).

    Na, da gäbe es jetzt noch das eine oder andere Anekdötchen, u.a. könnte ich auch berichten, wie es ist 10 Jahre ein Kind von Null auf 100 zu bringen (und der hat ächt ADHS), aber das gehört nicht hierher.

    Meinte nur, selten mich so wohl gefühlt in einer (Deiner) Sprache, finde sogar seit einigen Wochen die Art Deiner Sprache in meinen Onlinewelten wieder (nur bei Frauen), also, TREND gesetzt (oder kopiert?) *Ruhig Brauner.

  197. Ich bin zufällig – ich weiß schon gar nicht mehr wie – in diese wunderbare Ansammlung sehr schöner und erheiternder Anekdoten gestolpert. Nachdem ich nun den ganzen Abend viel geschmunzelt und gelacht habe, muss ich sagen: Vielen Dank dafür! Ich glaub, ich muss mir da morgen noch ganz dringend ein Buch kaufen (Kindleversion, yay!), bevor es in den Kurzurlaub geht :)

    Gut gemacht, weitermachen! … Bitte!

  198. Ja, also wie es aussieht, bin ich nicht der einzige Nicht-Mediziner, Nicht-Frau, Nicht-Nutter, der über diesen tollen Blog gestolpert ist. Das macht mich froh, ist man doch quasi in einer anderen Welt gelandet. Wie dem auch sein, so kurzweilig-interessant-lehrreich bin ich schon lange nicht mehr unterhalten worden… Wie wärs mal mit einem Blick auf die Welt aus Patientensicht?

    http://inside-peter.blogspot.com

    Beste Grüße aus Niedersaxxen

    P.

  199. Liebe Josephine, ich finde deine Art und Weise zu schreiben klasse! Du erheiterst mich immer wieder. Ich bin über dein Buch gestolpert und musste lachen. Jetzt hege ich es in meinem Bücherregal und lese in deinem Blog mit. Liebste Grüße von der Susi

  200. Hallo :)
    Ich liiiebe diesen Blog ;) Einfach spitze. Als MfA bekommt man doch desöfteren ähnlich gestaltete Geschichten mit……
    Ich hätte gerne ein Passwort von dir.
    LG

  201. Tach Frau Dr.,
    ich bin zufällig über Dein Buch gestolpert, um mich mit lustigen Lesestoff (Probleme habe ich selbst genug) für den Spätabendzug zu versorgen und habe Tränen gelacht (was schlafenwollende Mitreisende entweder neugierig oder mit bösem Blick registrierten) und beinahe in die Buchsen gemacht. …Ahhhh köstlich. Danke. Du hast wirklich eine herzerfrischende Art zu schreiben. … Natürlich muß ich mich jetzt durch Deinen blog schmöckern und erstmal lernen damit umzugehen. Wie komme ich zu dem Passwort für die geschützten Artikel? Ist das kostenpflichtig? Gibt es mehr Bücher von Dir? (Habe immer noch gern Papier in der Hand.)

    Sonnige Grüße A.

  202. Liebe Frau Dokta!
    Vor 3 Tagen in etwa bin über dein Blog gestolpert- wie weiss ich schon gar nicht mehr- und just
    vor ein paar Sekunden habe ich auch schon dein Buch zu Ende gelesen.

    Nun weiss ich gar nicht, ob ich niederknien soll- die letzten Lachtränchen aus dem Augenwinkel
    wischend- und dir die Füße küssen für so viel Spass, oder ob ich einen strengen Blick aufsetzen
    sollte und mit sonorer Stimme “Wo ist das nächste Buch?!?!?!?” fragen sollte. Was les ich denn jetzt,
    bittä?

    In deinem Buch habe ich jede Seite fast in Echtzeit miterlebt, mal selbst als (Dreifach-) Mutter, mal
    als hypochondrierende Schwangere (Ja! Ich bin ein Jammerlappen und ich steh dazu!), als Entbindende,
    die den Gasmann heiraten will (meine dritte Geburt war dank PDA ein echter Spaziergang!) oder
    einfach erinnert an meine abgebrochene Ausbildung im Krankenhaus- von nervenden Patienten,
    liebenswürdigen Gyn-Schwestern oder rüffeligen Nancys.

    Ich hoffe, du veröffentlichst noch eine ganze Serie von Büchern, die mir die Pausen versüßen!
    (Vorzugsweise NACH meinem Examen, aber wenns vorher klappt, ists auch okay!)

    Es grüßt dich unbekannterweise,
    Inka!

  203. Liebe Josephine,
    vielen Dank für diesen grandiosen Blog! Es liest sich wie ein Buch und ich habe ihn die letzte Woche komplett verschlungen!
    ….leider mit herausgerissenen Seiten! Menno! Nun ist nix mehr da zum Lesen, Dein Buch bestellt und ich sitz auf dem Trockenen!
    Wie komm ich denn an das Passwort, um die fehlenden Seiten wieder einzukleben?
    Liebe Grüße,
    Nicole

  204. Hi,
    mein 13 Monate altes Kind liegt seit 2 Stunden im Bett. Ich kann lesen! Dein Buch. Seit seiner Geburt habe ich kein Buch mehr gelesen. Alles schien mir zu viel und ich dachte, dass nur ich alleine Stress im Leben habe. Totaler Quatsch, aber nach einer Geburt hat man schon mal das Gefühl, dass die Hälfte seines Gehirns nur noch für den Nachwuchs zuständig ist und der andere Teil sich lustige, unnütze und lebensirritierende Utopien ausdenkt. Mittlerweile geht es anscheinend wieder. Dein Buch habe ich gerade ausgelesen. SCHADE! Es war so schön. DANKE, dass du mich so zum lachen gebracht hast.
    Ist irgendwann ein neues Buch geplant?
    Wäre super!

  205. Es lebt!
    Ok, ich gebe zu, ist jetzt nicht die neuste Neuigkeit, aber ich hatte vor (oder in?) der Blogpause denselbigen entdeckt und verschlungen und war dann sehr traurig, dass es nicht weiterging. Und zuuuufällig hat vorgestern irgendwer dein Buch bei A-punkt verlinkt. Und ich so. Das klingt bekannt. Mhm. Ist sie? IST SIE? SIE IST!

    Hab mich sehr gefreut, den Blog wieder gefunden und nochmal komplett von Ende bis Anfang verschlungen. Und jetzt auch die follow-Funktion entdeckt, hah – das passiert mir nicht nochmal!

    (Wenn es nicht zu arge Mühe macht, würde ich mich auch sehr über das Passwort freuen, die Überschriften haben mich so schrecklich neugierig gemacht ;) )

  206. Liebe Josephine, bist du im Chaos versunken? Oder gönnst du dir und deinen Lieben eine wohlverdiente Sommerpause? Ich schaue beinah täglich in deinem blog vorbei in der Hoffnung etwas neues brillantes von dir lesen zu dürfen.
    LG Andrea

  207. Hallo Josephine,

    vielen Dank für deinen Blog und das tolle Buch!
    Beide machen Lust auf mehr, aber es ist so still hier geworden. Dürfen wir bald auf neue Anekdoten von dir hoffen?

    Liebe Grüße
    Tobi

  208. Hallo Josephine,
    jetzt herrscht schon zwei Monate Stillschweigen im Blog – hat Dich nach Deinem magnum opus die Schreibblockade erwischt, bist Du wegen Reichtum geschlossen oder lassen Dich Deine fünf bis sieben Helden (inklusive Hund und Pferd) nicht zu irgenetwas anderem kommen? Inzwischen habe ich das Blog gefühlt zwanzigmal gelesen, da wäre etwas Neues echt willkommen! Du weißt ja: Ungeduldige Blog-Nachfolger sind die schlimmsten…
    Liebe Grüße,
    Dirk

  209. Liebe Josephine,
    bin zufällig über eine Leseprobe bei meiner Gyn auf dein Buch aufmerksam geworden und habe es im Urlaub mit dem größten Vergnügen gelesen. Dein Humor und deine Art zu schreiben sind wirklich großartig! Kennst du dieses leere Gefühl, wenn ein gutes Buch, das einen ein paar Tage lang begleitet hat, auf einmal zu Ende ist? Aber zum Glück gibt’s ja diesen Blog. Das Problem ist nur …. ich bin nach nur drei Tagen auch damit durch und hab immer noch nicht genug :-) Dürfte ich bitte auch das Passwort für die geschützten Einträge bekommen *ganzliebguck*?

    Für mein Leben würde ich mir wünschen, in ein paar Jahren, nach einer laaaangen Ausbildungszeit auch endlich in einem Job angekommen zu sein, der mich mit so viel Begeisterung erfüllt, wie es bei zu sein scheint. Ich hoffe, dass du dir diese Freude an deinem Beruf bewahrst und uns noch ganz lange weiter daran teilhaben lässt!

  210. Liebe Josephine,
    ich brauche Deine Hilfe!!! Unbedingt und dringend! In Deinen vielen tollen Berichten finde ich keinen über eine abdominale Hysterektomie. Ich hatte eine (vor 4 Wochen) und dank der tollen Narkose (war wirklich gut!) fehlt mir die Zeit von 9.39 Uhr bis 14.30 Uhr und das lässt mir einfach keine Ruhe. Was ist in dieser Zeit abgelaufen (also: wie läuft das normalerweise?)? War mein Uterus entgegenkommend – ließen sich die Eileiter brav freilegen? Waren die Verwachsungen der Kaiserschnitte nicht zu schweißtreibend? Welche Musik lief im OP? Wer war überhaupt dabei??? Ich liebe Deine Beschreibungen….

  211. Hallöchen!!

    Ich habe das Buch gelesen und GELACHT und naja auch etwas geheult ich gebe es zu!! Aber nur weil ich selbst grad Schwanger bin (16+2) die Hormone halt :-)

    Ich bin total begeistert!! Freu mich jetzt hier noch mehr zu lesen!!! :-D

  212. Das Buch hat nicht lange gehalten – kein Wunder, so eine erfrischende, humorvolle Art!
    Ein großes Lob, umso mehr freue ich mich, jetzt auch hier weiterlesen zu können ♥.
    Liebe Josephine, bleib wie du bist!
    PS: Wie komme ich an das Passwort?

  213. Hallo Josephine Chaos,
    dürfte ich evtl auch das Passwort bekommen? – die Schilderungen sind so schön und erinnern mich – ok, nur “übersetzt” an meine “Kunden”….und JA, das läßt sich auch in der Apotheke so ähnlich erleben! Pharmama und Gedankenknick schildern das ja auch sehr schön.
    Weiter so, ich brauch grad jeden laugh!

  214. Hallo, ……
    sooooooooo lange schon nix gelesen .
    Es fehlt mir auf meinen Nachtdiensten !
    Die kleine Motivation die ich durch deine Beiträge bekomme .
    Komm bald wieder !!!!!!!

  215. Hallo Frau Dr. Chaos. Ihr Blog ist echt der Hit, ich konnte mich teilweise kaum noch auf dem Stuhl halten vor Lachen. Ihr Buch habe ich gerade zu Ende gelesen: Vielen Dank für Ihre tollen Geschichten, vor allem dass man einen Einblick auf die andere Krankenhausseite erhält.

  216. Hallo Josephine!
    Ich hab dein Buch zum Geburtstag in der Schwangerschaft bekommen und es unglaublich gern gelesen, auch wenns mir im Endeffekt nicht viel geholfen hat – ich hab auch etwas ungeplant und sogar kreissaalextern entbunden, nach dem Motto “och, das geht noch!”.
    Um die gesperrten Inhalte hier auch lesen zu können, hätte ich nun gerne das Passwort.
    Liebe Grüße,
    Anna

  217. Hallo Josephine,

    als Blog-Hopper bin ich von “Gestern-Nacht-Im-Taxi” über “Kinderdok” im “Chaos” gelandet und muss in der stressigen Vorweihnachtszeit um meine Freizeit” fürchten. :-)
    Nach ein paar Probe-Artikeln war die Entscheidung schnell gefallen das Blog von Anfang an durchzulesen – das Buch ist auch recht schnell auf der Amazon-Wunschliste gelandet und wird bestimmt unter dem Weihnachtsbaum liegen und mir die Internet-freien Feiertage verkürzen.

    Für die kurzweilige Zeit möchte ich mich an dieser Stelle recht herzlich bedanken. :-)
    You’ll be bäck – hoffentlich bald (wobei ich ja noch ein wenig Lesefutter habe).

    Und natürlich darf auch bei mir die hier im Gästebuch fast schon obligatorische Frage nach dem Passwort für die geschützen Beiträge nicht fehlen

    Alles Gute und eine beschauliche Vorweihnachtszeit wünsche ich aus Luxembourg.

  218. Hallo liebe Josephine,
    vielen vielen Dank für deinen blog, ich lese ihn sehr gerne und da ich nicht aus der medizinischen Fachrichtung komme finde ich es super interessant einmal “die andere Seite” zu verstehen! Ich habe mir deinen Blog von Anfang an durchgelesen und würde gerne wissen ob ich die geschützen Beiträge auch lesen dürfte. Liebe Grüße, Andrea

  219. Ich fühle in jedem deiner Blogs mit dir. Selbst Hebamme habe ich auch schon so einiges erlebt. Und jetzt habe ich mich an das Medizinstudium gewagt. Einmal in der Gyn – immer in der Gyn? Ich lese deine Blog sehr gern. DANKE und weiter so. P

  220. hallo frau chaos,

    vor jahren bin ich zufällig über deinen alten blog gestolpert und habe diesen verschlungen, mich kringelig gelacht und des öfteren auch den kopf richtung tischkante schlagen wollen, ob der vielen sinnbefreiten patienten die da aufgelaufen sind und schwupp kaum hatte ich diesen tollen blog entdeckt, warst du weg… *wein*…

    vor tagen stolpere ich doch tatsächlich hier rein und springe und hüpfe im kreis vor freude, weil ich dich wiedergefunden habe. ächt jetzt!! ;-).. also habe ich mich mal von hinten nach vorne durch das archiv gelesen. zwischendurch den lachmuskelkater gepflegt und lese den letzten artikel und muss stutzen… wo iss sie hin? seid august verschollen… du kommst doch aber wieder …oder??

    bis zum nächsten eintrag tröste ich mich jetzt erst einmal mit deinem hörbuch, das eigentlich nach wiederfinden des blogs sofort auf die weihnachtswunschliste rutschte, nun aber vom nikolaus in meinen stiefel gepackt wurde. der herzallerliebste mann hat es dem nikolaus verraten ;-).

    ich wünsche dir eine geruhsame und stressfreie adventszeit

    alles liebe
    y

  221. Liebe Josephine,

    Es ist Zeit für einen neuen Post, ächt jetzt.
    Hier haben schon alle Entzug und in den Regalen steht auch schonwieder das Osterzeugs rum… Bitte!
    Ich vermisse Deinen Schreibstil..

    Eine treue Leserin

  222. Hallo Josephine,

    ich weiß nicht, ob du das hier überhaupt noch liest, aber ich finde deinen Blog toll und hatte in der Schwangerschaft viel Spaß damit.
    Und am Ende war es bei der Geburt so, dass ich mich an dich erinnert fühlte.
    Pathologisches CTG, noch zehn Minuten, Dammschnitt, Ärztin auf meinem Bauch, und am Ende ein kerngesunder Wonneproppen.
    Nun würde ich gerne auch die passwortgeschützten Bereiche lesen :).

    Schon mal danke im Voraus.
    lanee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s